Beiträge von Ermel668

    Zitat

    Ein weiterer, für den Betroffenen viel entscheidender Punkt: trotz dieser totalen Eskalation der Gewalt wird der Täter voraussichtlich keine weiteren disziplinarischen Konsequenzen im Sinne einer Entlassung aus dem Polizeidienst befürchten müssen. Eine zwingende Entfernung aus dem Dienst ist disziplinarrechtlich erst ab einer gewissen Grenze vorgesehen, die durch die Verurteilung nicht gegeben ist. Aussagen des Dienstherren, dass sich der betroffene Beamte sonst immer ordentlich verhalten hätte, lassen nicht vermuten, dass der Täter noch weitere Konsequenzen zu befürchten hat.

    "Keine weiteren Fragen, euer Ehren"

    Das Wohl derer, die sich nicht impfen lassen können - in Abwägung zu den Rechten derer, die sich nicht impfen lassen wollen, obwohl grundsätzlich nichts dagegen spräche.

    Wir drehen uns im Kreis, ich bin ja bei Dir, aber dann bitte nicht klammheimlich durch die Hintertür die Menschen verpflichten sich impfen zu lassen. Auf sämtliches soziales Leben verzichten, auf unbestimmte Zeit, ist genau das. Dann sollen sie versuchen dass durch den Bundestag/Rat zu bekommen.

    Es ist m.E. keine Impfpflicht durch die Hintertür, da sich jeder gegen die Impfung entscheiden kann. Derjenige muss dann nur halt auf andere Dinge verzichten.

    Andere Dinge sind jegliche soziale Aktivitäten. Wenn man da nicht von der "HIntertür" sprechen kann, dann weiss ich es nicht.



    Das Problem ist doch das Erreichen der „Herdenimmunität“, dazu brauchen wir aber 80 - 85 % der Bevölkerung. 50 % reicht da nicht aus.

    Schaffen wir nicht. Schaffen auch die USA nicht, auch die Briten nicht, und die waren uns weit voraus bei den Zahlen. Es gibt eben mehr als 20% die sich entweder nicht impfen lassen können oder wollen. Akzeptier es.

    Zumindest für eine gewisse Zeit, bis die Impfkampagne weiter fortgeschritten ist.

    Ab wann öffnen wir denn dann wieder für alle? Die 80% Geimpfte wird es nicht geben. Also wieviel % brauchen wir? Kann Dir keiner sagen. Also ist ein Ende nicht in Sicht.

    dem stehen in meinen Augen auch nicht die Privilegien zu, die Geimpften zuteil werden (können).

    Wenn diese "Privilegien" sämtliches öffentliches soziales Leben betrifft, dann ist das eben nicht ganz so einfach.

    Das ist eben dann Impfplicht durch die Hintertür. Kann man einführen, aber dann doch bitte ganz öffentlich per Gesetz. Dann wird man sehen wieviele Menschen dem zustimmen.

    Das habe ich in der DDR gelernt.

    Ja, kann man in einem totalitären Staat so machen. Gott sei Dank sind wir "noch" nicht so weit.


    Ich persönlich habe mich so früh wie möglich impfen lassen, ich kann aber jeden verstehen der das anders sieht. Am Ende muss es jeder mit sich und seinem Körper ausmachen.

    Und je mehr geimpfte, desto unwahrscheinlicher werden zumindest schwere Verläufe.

    Das steht ausser Frage. Es wird aber immer Menschen geben die sich nicht impfen lassen können oder wollen. Wollen wir die alle, für wie lange eigentlich, vom sozialen Leben ausschließen? Ich meine das muss man dann auch mal zu Ende denken.

    Wobei bei dem Argument "Jaaaa aber geimpfte sind ja auch infektiös" gerne unterschlagen wird, dass die Virenlast minimal ist und es mit Sicherheit keine geimpften Superspreader gibt.

    Quelle? Bitte für die Delta-Variante. Soweit ich weiss gibt es hierzu noch keine abschliessenden UNtersuchungen. Aber ich lasse mich gerne belehren.

    Das Thema Herdenimmunität ist vom Tisch, sprich als Grund für die Nichtzulassung der Nicht-Geimpften gibt es jetzt "nur" noch die Überlastung des Gesundheitssystems. Werte dazu sind soweit ich sehen kann auf der aktuellen Faktenlage rar.


    Und Sankar sagt selbst, die Inzidenz soll nicht mehr als einzige Grundlage herhalten, was aber in diesem Fall exakt gemacht wird.

    Alles davon ausgehend, dass jeder, der geimpft werden möchte dies bis zum Herbst auch kann

    Was ist mit denen, die nicht geimpft werden sollen/dürfen?

    Was mich stört sind:


    1. Links auf Artikel hinter Paywalls ohne zumindest eine Zusammenfassung

    2. Links auf die Bild/Welt/Springer Presse (aber das ist meine persönliche Abneigung gegen das Schundblatt und ich werde das niemals anklicken)

    3. In letzter Zeit Links auf sport.de (die schreiben einfach jeden Blödsinn ohne ihn auch nur annähernd zu prüfen, das ist kein Journalismus)