Beiträge von Ermel668

    Wehmütig erinnert man sich an die Zeit(en) wirklicher Führungsspieler! Sammer war so einer!

    Ich glaube der Abstand zu der zeit verklärt den Blick doch sehr. Auch als Sammer noch auf oder neben dem Platz stand gab es schlechte Spiele, Spiele die leblos waren, wo blind nach vorne gepöhlt wurde.

    Die Gladbacher wissen doch selbst nicht genau wieso sie da stehen wo sie stehen. Da knirschte es auch gehörig im Getriebe (ich sage nur 0:4 gegen Wolfsberg). Ich bin da echt optimistisch. Auch weil dem BvB mitspielende Gegner mehr liegen (gutes Beispiel: Heimspiel gegen Leverkusen).

    Gut, leider wie üblich viel zu spät, so dass kaum jemand noch den Zusammenhang sehen wird.

    Versuche mich gerade daran zu erinnern welchen Fußball LF in Gladbach hat spielen lassen?!

    Einer meiner besten Freunde ist Gladbach-Fan (ja, sowas gibt es), und er bestätigt mir ständig, dass Favre genau so in Gladbach war. Vom Auftreten, Taktik und der aufflammenden Kritik von ausserhalb wenn es nicht läuft.

    unzufrieden mit Ihrer Rolle (Brandt, Götze, Akanji, ...)

    Der Fluch der guten Tat. Holt man potentielle neue starke Spieler, jammern die die dann auf der Bank sitzen rum. Holt man keine Konkurrenz, ruhen sie sich auf den Loorbeeren der Vergangenheit aus.


    Ganz ehrlich, was hat Akanji zu jammern? Trotz maximal durchschnittlicher Leistungen immer noch Stamm-IV. Auch Brandt hat jetzt noch nicht gezeigt, dass er auf jeden Fall von Anfang an ran müsste. Und Götze? Viele hier wollten ihn auf dem Platz sehen. Überzeugt hat er mich nicht. Wobei natürlich das Freiburg Spiel nicht sehr aussagekräftig war. Aber er wird ja gelobt dass er eher der mitspielende Stürmer ist. Davon habe ich nicht viel bemerkt.

    Würde kämpfen durch Harmonie und bessere Automatismen ersetzen. Man kämpft sich ja ab.

    Herr Brandt sollte mal schön bei sich selber anfangen. Wie oft ihm der Ball weit wegspringt nach der Annahme, oder der Pass unsauber kommt, das ist eigentlich inakzeptabel.

    das ist 100% Trainer Sache. Passwege stimmen überhaupt nicht, Spielzüge werden nicht erkannt

    Und Du meinst das hat der Trainer so "befohlen" oder was? Der erklärt denen: "Lauft einfach alle auf einen Haufen und macht was ihr wollt"?


    Schon interessant hier. Die einen meinen Favre presst die Mannschaft in ein zu enges taktisches Konzept, die anderen meinen er hat gar keine Taktik. Und die nächsten meinen die Aus- und Einwechslung einzelner Spieler (die ihnen passen oder nicht) macht den Unterschied und deswegen sei der Trainer scheisse.


    Und die Aussage "selten einen so sturen und demnach schlechten Trainer erlebt" kommt auch jedes Mal um die Ecke wenn es nicht läuft. War bei Bosz auch schon so. Kein Trainer stellt seine Grundidee von Fussball in Frage. Er stellt immer nur an einzelnen Schrauben. Man kann sicherlich diskutieren dass man an mehr Schrauben drehen kann, aber das ist wie bei einer defekten Maschine, dreht man an zu vielen Dingen kann das besser werden, es kann dir aber auch alles auseinander fliegen.


    Den Trainer nach nicht einmal 10 Spieltagen in der jetzigen Situation zu wechseln ist der absolute Wahnsinn. Purer Aktionismus. Veränderung um der Veränderung Willen. Ohne wirkliche Alternativen auf dem Markt. Kommt mal alle wieder etwas runter. Ich sehe ja ein dass man nach dem Spiel hoch emotional ist und auch mal Stuss schreibt, aber irgendwann muss man doch wieder logisch nachdenken.

    Ebenso sind unsere Angriffe oft so behäbig,

    Dazu: Was mir gestern wieder extrem aufgefallen ist, dass oft keine Bewegung im Spiel ist. Alle erwarten den Ball in den Fuss gespielt zu bekommen. Dadurch wird alles extrem statisch. Bemerkt man auch extrem wenn es darum geht Einwürfe an den Mann zu bekommen. Alle positionieren sich irgendwie, werden abgedeckt, und dann steht man da so rum, anstatt sich zu bewegen.

    die Serie beunruhigt mich schon. Selbst drei Unentschieden hintereinander müssen nich' unbedingt schlimm sein. Wenn sie nicht immer auf die gleiche Weise entstehen und - für mich - ohne erkennbare Tendenz auf Reißen der Serie.

    DAS sehe ich ja auch so, aber hier wird in der Mehrzahl wie im Boulevard rumgejammert, dass man nur 8er ist. Dass der BvB seine offensichtlichen Probleme nicht in den Griff bekommt ist natürlich beunruhigend, aber es ist ja bei weitem nicht so als dass man keine Chance mehr auf einen Topplatz in der Liga hätte.