Beiträge von Skeletor

    Zu so einer Serie gehört natürlich auch Glück, aber auch herausragende Arbeit als Trainer.

    Und ein Jahr Pause. :D


    So, habe das Spiel gerade ungespoilert nachholen können.


    War ein schönes Spiel gegen einen sehr disziplinierten Gegner. Freiburg hat das ab dem 1:0 schon über weite Strecken extrem gut gemacht und uns wenig angeboten. Bis zum 1:0 waren wir gut drin und die Freiburger Führung kam jetzt für mich mehr aus dem Nichts. Danach hatten die Freiburger Oberwasser und das Spiel im Griff und die Führung war verdient. Dank Kobel sind wird im Spiel geblieben und spätestens mit dem 1:1 - ebenfalls aus dem Nichts - war das Momentum wieder bei uns.


    Es freut mich sehr für Bynoe-Gittens, der auch beim Führungstreffer durch Moukoko maßgeblich dabei war. Letztendlich haben wir uns den Sieg dann auch verdient. Wolf beeindruckt mich immer mehr. Der Junge WILL. Schön, dass er seine zweite Chance beim BVB so gut nutzt.


    Eher schlecht fand ich die Kartenpolitik des Schiris. Wir kassierten sofort Gelb, während die Freiburger gefühlt immer mit verbaler Verwarnung davonkamen. Fand ich schon auffallend.


    Der Sieg tut natürlich gut. Im Breisgau muss man erstmal gewinnen. Ohne den Fehler von Flekken hätten sie den Sieg wohl davongetragen.


    Ich gehe zufrieden ins Bett.

    Ich hole mir DAZN erst im kommenden Monat. Ab dann ist der Preis pro Spiel sogar noch im Rahmen. Dazu noch NFL. Das kann ich mir dann zwei Monate gönnen.


    Heute Abend gehe ich gleich lieber zocken und gucke es mir später verzögert an. Falls ich bis dahin spoilerfrei bleibt.

    Es fallen nur Süle und Haller aus.

    Vielleicht bin ich da aktuell bei dem Krebs-Thema zu empfindlich, aber können wir einfach Haller bis zu seiner hoffentlich vollständigen Genesung aus diesen Spieltags-Wasserstandberichten herausnehmen? Es liest sich für mich immer irgendwie falsch, so als ob er jederzeit wieder dabei sein könnte.

    The same procedure as every year. Ist natürlich nur das erste Spiel, aber wie soll jemals in der Liga echte Vorfreude aufkommen, wenn selbbeim Duell zwischen Meister und Europa-League-Sieger so ein einseitiges Ergbnis bei rumkommt.

    Was du von Aki hören willst, ist mir aber ein Rätsel Bdn130671. Soll er in den Markt eingreifen und die Preise bestimmen oder wie? Selbst, wenn er sagt die sind zu teuer, zucken Sky und DAZN mit den Schultern. Ich denke nicht, dass es ein zurück gibt. Es gibt einfach nur einen Punkt, an dem der maximale Preis erreicht ist. Sowohl für die Kunden, als auch für die Rechte der Übertragung.

    Es wird nur ein "Zurück" geben, wenn das Kartellamt nochmal eingreift und die Praxis der Rechtevergabe so fortschreibt, dass der Fußballfan auch wirklich etwas davon hat.


    Die Konkurrenzsituation auf dem Markt wurde durch das neue System ja nicht erhöht. Stattdessen wurde aus einem Monopolisten, der willkürlich Preise festlegen kann, gleich drei Monopolisten, die willkürlich Preise festlegen können.


    Es müsste im Sinne der Kunden so geregelt werden:


    Für Hardcore-Fans:

    Anbieter 1 bekommt die Rechte an CL, Bundesliga, 2. Bundesliga und Pokal. So wie Sky früher. Man zahlt einen Preis, der gedeckelt ist, und kann jedes Spiel seines Vereins gucken.


    Wer Fußball eher generell guckt und nicht zu sehr auf einen Verein fixiert ist:

    Anbieter 2 erhält die Übertragungsrechte beispielsweise an ausgewählten Spielen aus den oben genannten Wettbewerben. Diese Spiele sind aber nicht exklusiv und laufen auch bei Anbieter 1. Der Preis sollte deutlich Günstiger als bei Anbieter 1 sein.


    Das günstigste Angebot für Gelelegenheitsgucker. Quasi als Einstiegsdroge.

    Anbieter 3 erhält Übertragungsrechte an noch weniger Spielen.


    Für die WM- und Nationalmannschafts-Gucker:

    Anbieter 4 darf einige Spiele im Free-TV zeigen.

    Das Perfide an dem Spiel ist ja: Der BVB spielt Champions League. D.h. man braucht DAZN, um den BVB unter der Woche in der CL spielen zu sehen. Gleichzeitig bedeutet dies, dass der BVB fast immer an einem Samstag spielt und man dann Sky braucht, um die Bundesligapartien zu gucken.


    Ich habe Stand heute noch kein neues Abo abgeschlossen. Weder bei DAZN, noch bei Sky. Ich habe aber auch keine Lust auf den BVB zu verzichten.


    Bei mir wird es daher wahrscheinlich erst einmal auf Sky im August, September und Oktober hinauslaufen. Im November verzichte ich dann wahrscheinlich auf die Live-Spiele gegen Wolfsburg und Gladbach und bestelle mein Ticket Anfang November ab und aktiviere es wieder Ende Januar, wenn die Bundesliga nach der WM-Pause wieder zurückkommt. Es wird auf Sky ja fast 2 1/2 Monate keine Bundesliga oder Pokal laufen.


    DAZN werde ich WENN nur von Anfang September bis Anfang Oktober buchen. Das muss ich mir aber noch ganz hart überlegen. Dann habe ich im Prinzip die komplette CL-Gruppenphase des BVB für 60 Euro mitgenommen. Da ich auch gerne NFL auf DAZN gucke, kann ich das in dem Zeitraum mitnehmen, wodurch ich den Preis für mich schon etwas mehr rechtfertigen kann. Football werde ich dann in der Zeit danach wohl einfach auf ran schauen müssen.


    Aber die preisliche Entwicklung werde ich auf Dauer nichtmachen können. Früher habe ich DAZN einfach durchlaufen lassen. Egal ob ich was geguckt habe oder nicht. Jetzt geht das nicht mehr.

    Ist halt eine Crux in dem Alter.


    Moukoko muss spielen, um zu lernen. Ohne Spielpraxis kann er sich nicht entwickeln und an seinen Fehlern arbeiten.


    Solange er bei uns spielen kann, ist das für ihn gut. Wenn er aber bei uns nur die Perspektive Kurzeinsätze bekommt, dann macht ein Wechsel bzw. eine Leihe zu einem Club Sinn, wo er die nötigen Einsatzzeiten auf hohem Niveau bekommt.

    Der Unterschied ist einfach, dass du im Training die Belastung steuern kannst und solltest, während du im Spiel zwangsläufig Vollgas geben musst. Andere Teams hatten noch mehr Spiele als der BVB und kamen besser durch. Aber warten wir mal ab. Es wurde viel geändert und der Kader ist breiter.


    Süle hat es jetzt im Spiel getroffen. Die Gesamtbelastung war es in dieser Phase der Saison auch nicht.

    Ich glaube, dass es in Bezug auf die Verletzungsanfälligkeit irgendwann keinen Unterschied macht, solange der Terminkalender so dicht gedrängt ist. Viele Spieler müssen deshalb über ihre Belastungsgrenzen gehen. Bei uns hatte das letztes Jahr eine ganz eigene Dynamik entwickelt und aus dem Teufelskreis sind wir dann nicht rausgekommen. Ich hoffe nicht, dass wir da wieder reingeraten. Die Muskelverletzungen werden uns aber weiter begleiten. Da erwarte ich mir ehrlich gesagt keine Wunder.


    Generell wird aber von den Spielern mittlerweile so viel verlangt, dass man sich nicht wundern darf wenn der Körper einiger Spieler dann nicht mehr auf Dauer mitmacht. Gerade die Nationalspieler bekommen ja seit Beginn der Pandemie so gut wie keine Erhohlungsphase. In diesem Sommer mussten sie ja auch eine kleine Mini-EM mit vier Spielen innerhalb kürzester Zeit spielen. Und im November gibt es dann noch eine WM obendrauf.


    Für mich ist das einfach Wahnsinn was da von den Spielern körperlich verlangt wird. Gerade seit Beginn der Pandemie. Und nicht jeder ist ein Lewandowski, dessen Körper das so ohne weiteres wegsteckt.