Beiträge von Skeletor

    Vier Siege aus den ersten fünf Spielen, das kann sich sehen lassen. Damit sind unsere Amateure mit 13 Punkten nun erst mal Tabellenführer. Allerdings hat Fortuna Köln, die aktuell zwölf Punkte auf dem Konto haben, erst vier Spiele in dieser Saison bestritten.

    Das ist schon ein guter Trend. Gegen Essen hätte es ja auch fast zum Sieg gereicht. Ausgleich in der letzten Sekunde.

    Ich wollte dir nur sagen, dass ich nichts dazu gelesen habe, damit du meinen Wissensstand kennst auf dem ich argumentiere. Nicht weil ich sage, dass es das nicht gegeben hat. Medial finde ich dazu auch nach Recherche allerdings leider nichts, deswegen hatte ich mir von dir Aufklärung erhofft, wo man diese Erklärung nachlesen kann.

    Dass deren Inhalt auf die weitere Vertragsgestaltung Einfluss gehabt haben könnte, ist nicht auszuschließen aber genauso wenig erwiesen

    Das ist doch genau das, was der Kicker geschrieben hat? Kann Einfluss gehabt haben, muss aber nicht. Diese Unstimmigkeit gehört aber auf jedem Fall zum Narrativ, wenn der Kicker diese Infos hat.


    Es ist natürlich klar, dass offiziell in allen Äußerungen jetzt das PR-Wischiwaschi im Vordergrund steht. Kann stimmen, muss aber nicht.


    Zitat

    Die Kritik Nevens hätte nichts, aber auch gar nichts an einem irgendwie gearteten Durchdrückwillen UNIONs geändert. Der wiederum nichts, aber auch gar nichts mit deren Durchdrückfähigkeit zu tun hatte. Er hat nur u. a. mit zu der jetzigen Situation geführt.


    Klingt aber letztendlich nur spekulativ. Verstehe den Absatz aber nicht. Was ist Durchdrückfähigkeit?

    Zitat

    UNION hat sich inzwischen mehrmals dazu geäußert, bewusst zugespitzte Forderungen/Vorschläge eingebracht zu haben, um – vielleicht – wenigstens an schließlich rundgeschliffenen Varianten davon (evtl. initiativ) mitgewirkt zu haben. Genau das ist eingetreten. Weder hatte das m. M. mit Neven zu tun, noch bzw. schon gar nicht umgekehrt.


    Der letzte Satz ist natürlich deine Interpretation. Ich habe bisher leider noch keine Äußerungen von Seiten der Unioner-Seite gelesen, dass sie die Vorschläge bewusst zugespitzt hätten. Stattdessen hat Zingler auch noch über einen Monat nach der massiven Kritik an dem Vorschlag daran festgehalten und den Vorschlag wiederholt.


    Aber selbst mit dieser Erklärung "bewusst überspitzt" kann ich nur sehr schwer leben. Ich weiß nicht, ob es das in irgendeiner Form besser macht und es klang leider auch nicht "bewusst überspitzt".

    Ich hatte dich angesprochen.


    Der erste Absatz ist meine berufliche Erfahrung. Der Kicker ist nicht die Bild und saugt sich irgendwas aus den Fingern. Natürlich können die auch nur darüber berichten, was ihnen aus den Vereinen berichtet wird. Die Gespräche finden natürlich nicht in den Redaktionsräumen statt. Der Journalist spricht aber regelmäßig mit Leuten aus dem Verein und bekommt so auch einiges mehr mit. Nur so bekommst du auch an Geschichten außerhalb der PR-Blase der Vereine. Das ist gut und wichtig, dass über sowas berichtet wird und es nicht unter den Teppich gekehrt wird.


    Der zweite Absatz bezieht sich auf die öffentliche Kritik, die Neven im April und Mai zum Umgang des Fußballs mit dem Coronavirus formuliert hat. Da hat er ja kein Blatt vor den Mund genommen und Misstände direkt angesprochen.


    Gibt es beispielswiese hier:

    https://www.ruhr24.de/bvb/neve…et-dortmund-13634283.html


    oder hier:

    https://www.mopo.de/sport/fuss…s-reicht-nicht---36681590


    oder hier:

    https://www.sportschau.de/fuss…c-bundesliga-bbc-100.html


    Wenn man das dann gegenüberstellt mit welchen Argumenten die Union-Führung eine vollständige Rückkehr der Fans ins die Stadien durchdrücken wollte, dann kann ich sehr gut nachvollziehen, dass man die Kritik von Neven eher als störend empfunden hat. Vor allem wenn die öffentliche Meinungsäußerung überhaupt nicht mit dem Verein abgesprochen wurde.


    Hier der Link zu den Plänen: https://www.zeit.de/sport/2020…erlin-stadion-voll-corona


    Den Fünfer fürs Phrasenschwein gebe ich dir im dann als Bier-Spende im dann wieder vollbesetzen Westfalenstadion! Wenn die ganze Scheiße wieder vorbei ist. :beerdrink:

    Spricht dir ja auch keiner ab. Ich bin nur eher an allen Aspekten der Trennung interessiert. Der Kicker wird seine Quellen im Verein haben, der sie vertrauen. Sonst hätten sie das nicht geschrieben.


    Dass sich mein Bild von der Kompetenz in der Union-Führung in den letzten Monaten gewandelt hat, hat ja mit dem Kicker-Artikel nichts zu tun. Es passt aber dazu, weshalb ich die genannten Gründe als glaubwürdig einstufe und sie tatsächlich Faktoren gewesen sein könnten. Neven war schon sehr aktiv mit seinen Meinungsäußerungen, die aber nicht gegen Union gingen.



    Heißt ja nicht, dass die Wertschätzung von Neven von Unioner-Seite nicht stimmt. Es ist keine Schande, wenn es mehr Gründe für die Trennung gibt, als nur sportliche.


    Die Wahrheit wird dazwischen liegen. Und mir ist es letztendlich auch egal. Hauptsache beide Parteien können gut mit der Situation leben.

    Ja, wenn's der kicker sagt ...
    (Wobei ich mir kaum vorstellen kann, dass die Gespräche in deren Redaktionsräumen stattgefunden haben.)


    Am Ende war es, nach allem, was ich weiß, und das ist natürlich längst nicht alles, Nevens Entscheidung, UNION hätte wohl den Vertrag erfüllt - mit den bekannten Infragestellungen von Einsatzzeiten. Diese hatten natürlich mit der zweiten Halbserie zu tun, was auch Neven klar sein musste. Und nur diese Offenheit meinte ich oben.

    Naja, die werden schon gut auch vernetzt sein und auch mal etwas mitbekommen, was nicht durch die PR-Brille gefiltert ist. Daher würde ich das definitiv nicht ignorieren. Die Trennung nach einem Jahr wirkte auf mich jedenfalls komisch.

    Warum verlässt Subotic eigentlich Union? Freiwillig, unfreiwillig, oder wieso bleibt Neven nicht?

    Union wollte nicht mehr. Passte nicht zur „Wagenburgmentalität der Eisernen„, da Neven einen eigenen Kopf hat. Bei dem Blödsinn den man in den letzten Monaten aus der Chefetage der Eisernen gehört hat, ist es so wohl besser für Neven.


    Union Berlin und Neven Subotic gehen getrennte Wege. Der Abwehrspieler wird die Eisernen am Montag nicht mit ins Trainingslager nach Bad Wörishofen begleiten. https://www.kicker.de/781908/a…lin_verabschiedet_subotic

    Wir sind wieder zu Hause. Es war vom BVB perfekt organisiert und jeder hat sich an die Vorgaben gehalten. ... und es war hammeremotional.

    Wie war es denn bei der An- und Abreise? Ist man sich dabei dann nicht doch wieder über den Weg gelaufen? Ich fand die Besetzung der Tribünen manchmal etwas komisch. Gerne auch mal drei oder vier Personen zusammen direkt nebenander.