Beiträge von Deepstar

    Leider bekommt halt jeder das was er verdient.


    Man kann jetzt natürlich leidvoll darüber diskutieren, wie viel Einfluss die Fans auf die jeweilige Saisonleistung haben... wer würde wo stehen, wenn die Stadien normal gefüllt wären?


    Ich denke schon, dass Schalke ein paar mehr Punkte hätte... denn die Fans würden den Verein SO nicht verkommen lassen, wie sie aktuell tatenlos zusehen müssen.

    Für den Klassenerhalt würde es vielleicht nicht reichen, gut möglich. Immerhin würde die Kulisse dann die Gegner einschüchtern, bringt vielleicht auch den einen oder anderen Punkt.


    Aber was soll man sagen... die sind doch am Boden. Wozu soll ich da noch drauftreten?

    Auf deren Niveau begebe ich mich nicht.


    Die haben einfach Scheiße gearbeitet. Das spricht für sich und das weiß deren Anhängerschaft sehr wohl selber. Da muss ich nichts mehr zu sagen.

    Sky und SPORT1 berufen sich in ihren Berichten darüber auf eigene Informationen, nun bestätigen Riether und Gross die Story unbeabsichtigt. Dementsprechend kann man mal davon ausgehen, dass das so stimmt, wie es geschrieben wurde.

    VfB führt 3:1... wahrscheinlich hat Gross auch bereits 3x gejubelt?


    So senil wie er ist, denkt er sicherlich, dass er noch beim VfB ist :lol:.


    Aber eigentlich sollte man über kranke Menschen keine Witze machen.. :(

    Mhhh... Bürki schon wieder nur auf der Bank?


    Ist der nicht schon seit mittlerweile 2 Wochen wieder fit? Sollte das nicht reichen als Torhüter?


    Es gibt Feldspieler die stehen früher wieder in der Startformation.

    Also setzten sie Huub zum Abschied nochmal auf die Bank.


    Er führte sie zum Höhepunkt... und verabschiedet sich endgültig mit dem FC Schalke 04 von der Bundesligabühne.


    Die Anschuldigungen sind ja schon krass... das Christian Gross sprichwörtlich senil ist.

    Also 150 Millionen würde ich dann schon nehmen. Ich denke da bekommt man gleich mehrere andere Weltklassespieler für... die uns dann sicherlich weiterbringen als Haaland alleine.


    Aber wahrscheinlich wären diese 150 Millionen dann nur wieder in Raten... also hätte man die quasi gar nicht zur freien Verfügung... dazu wird man dann wieder locker 25% mehr für Spieler zahlen müssen, da jeder weiß, dass der BVB wieder eine Sparkasse in Dortmund eröffnet.

    Bei fast alle wichtigen Matches wollte es doch der Zufall, das Langerak eingesetzt oder eingewechselt werden musste :lol:.


    Bei seiner Statistik gegen die Bayern hätte man mit Mitch deutlich wahrscheinlicher das CL-Finale gewonnen :D.



    Aber zu Marwin Hitz... ja, für eine Nummer 2 liefert er ganz gute Leistungen ab. Aber für mich auch niemand, den ich wirklich die Rolle als Nummer 1 zutraue, zumindest nicht bei unseren Ansprüchen. Sicherlich, mit Augsburg hat er auch schon Europa League gespielt... sollte es für nicht mehr als Platz 5 reichen... da hat man zumindest einen Keeper, der die internationalen Ansprüchen genügt in der nächsten Saison.

    Ich dachte eigentlich, dass sich Bürki mittlerweile gefangen hätte... aber so wirklich eine Konstanz hat er nie in seine Leistungen gebracht. Und so wirklich eine zusätzliche Weiterentwicklung über die letzten Jahre habe ich da nicht wirklich gesehen. Höchsten Ansprüchen genügt Bürki aus meiner Sicht daher ebenso wenig wie Hitz.

    Naja, hängt davon ab, ob man ein Hardcorefan ist oder nicht...


    Hätte die Pleite zugeschlagen, wären viele User wahrscheinlich gar nicht (mehr) hier, sondern im Fanforum eines anderen Vereins...

    Es ging mir um den Vergleich, dass es schon immer diverse Umstände und Katastrophen gab, die dafür gesorgt haben, dass einst große Teams in der Versenkung und einst kleine Teams groß rausgekommen sind.

    Da geht es mir nur aus der Sicht des Fußballs.


    Die Ursachen sind doch vollkommen egal, die Folge wären das gleiche.

    Ob man jetzt wegen einem Krieg, Virus oder sonst was nicht mehr spielen darf, spielt da doch keine Rolle.

    Geht da ein Verein in die Pleite wird da problemlos immer ein anderer Verein sein, der dessen Platz einnimmt.

    Es mangelt dabei nicht einmal an sog. Traditionsvereinen, womit plötzlich kein Zuschauerinteresse mehr da wäre. Von denen findet man in jeder Spielklasse mittlerweile mehr als genug.


    Das die gegenwärtigen Bundesligisten im Allgemeinen mehr Fans haben als die Unterklassigen Teams ist da die Natur der Sache. Lass mal Alemannia Aachen, Energie Cottbus etc. auch mal wieder mehrere Jahre am Stück in der Bundesliga spielen, dann sieht das auch wieder ganz anders aus...


    Dann gehören wir hier auch mal zu der Riege wie sie heute beispielsweise Rot-Weiss Essen hat.

    "Weißt du noch, als Borussia Dortmund in den 2010ern zu den besten Teams Deutschlands gehörte?"


    Sowas hat es schon immer gegeben, auch durch die verrücktesten Umstände.

    Es soll auch mal Zeiten gegeben haben, da hat der FC Schalke 04 jahrelang den deutschen Fußball dominiert.

    Aber... aber ohne das Geld wird es doch keine Bundesliga mehr geben. :lol:


    Habe da ehrlich gesagt auch kein Mitleid... ich weiß auch nicht, woher dieser Gedanke kommt.

    Selbst wenn alle Profiklubs pleite gehen, wird es auch nach Corona noch eine höchste Spielklasse geben. Dann spielen da halt ganz andere Teams mit.


    Weiß nicht, wo da das Problem ist... wenn es danach ginge hätte man nach dem 2. Weltkrieg auch mit dem Fußball aufhören sollen.

    1939-1945 hat die internationale Fußballwelt auch total auf den Kopf gestellt, viele großartige Vereine vielleicht ihrer Legende beraubt, anderen Vereinen die Möglichkeit gegeben im Anschluss daran zu Legenden zu werden... ja so ist das halt.