Beiträge von Deepstar

    Ich weiß nicht, wenn schon die Fans nicht daran glauben, wie soll es erst dann der Mannschaft gelingen?


    Ich bin durch die Länderspielpause wieder positiv gestimmt. Dazu reden wir hier nur über Mönchengladbach...

    Na ist doch gut, wenn es selbst in Länderspielpausen hier was zum diskutieren gibt :).


    Bei der Fanidentifikation hier, ist doch jede Frage an einen BVB-Offiziellen auch eine Frage an die Fans ;)

    Muss mich ja schon dazu outen, dass ich da tatsächlich Thomas Müller Fan war ^^. Fand ihn in der allgemeinen Betrachtung ziemlich unterschätzt.

    Sage aber auch, dass meine "Begeisterung" für Thomas Müller in den letzten Spielzeiten aber auch ziemlich abgenommen hat. So wirklich überzeugend fand ich ihn die letzten Spielzeiten aber auch nicht mehr.


    Und jetzt wo er bei Bayern auch nicht mehr Stammspieler ist, gibt es da auch mittlerweile recht viel Stress. Das könnten wir auch nicht gebrauchen.

    Gibt daher aus deren aktuellen Kader eigentlich nur noch Thiago, der mich wirklich umhaut, da Martinez mittlerweile auch ins Alter gekommen ist ^^. Und Hummels spielt ja wieder bei uns :lol:

    Den Entertainer Kloppo kann man auch heute noch sehen, oft genug auf jeder PK vom FC Liverpool... ich glaube nicht, dass das wirklich das Problem ist.


    Sicherlich trauer ich bei manchen Auftritten auch der guten alten Zeit hinterher, das ist aber ganz natürlich. Letztendlich muss ich aber auch sagen, es gab auch sowohl unter Tuchel als auch unter Favre durchaus begeisternde Kicks, weshalb es jetzt eher wenige Spiele gibt, die mich wirklich zurück in die Klopp Zeit zurückschweifen lassen.


    Hitzfeld hatte sein La Coruna, Klopp sein Malaga... vielleicht braucht ein Trainer auch wirklich solche Spiele, um dann emotional wirklich total mitzureißen. Bei Tuchel denke ich ja beispielsweise auch immer noch mit Schrecken an Liverpool....

    Mh.. muss ehrlich gesagt zugeben, dass ich nicht viel davon halte eine Autobiografie zu schreiben bzw. zu veröffentlichen, wenn man selbst noch in Amt und Würden ist.


    Taucht so ein Buch nach dem Ende der Amtszeit von Watzke auf, wo auch das (hauptverantwortliche) Leben mit dem BVB hinter ihm liegt, hinterlässt das ehrlich gesagt auch ein ganz anderes Gefühl für mich.

    Und wenn er clever ist, lässt er das bleiben.


    Er hat vollkommen recht. Es würde eh nie mehr so sein wie die 7 Jahre zuvor. Und auch wären die Erwartungen an Jürgen Klopp ganz andere. Klar, er war auch 2008 der erhoffte Heilsbringer, aber halt auf einer ganz anderen Ebene. Da ging es nicht darum, in ein paar Jahren Meister zu werden und den Bayern Paroli zu bieten, sondern irgendwie immerhin in den Europapokal zu kommen...

    Also für mich war der Abschied nicht freiwillig. Ich meine, die Storyline sagt ja auch, dass wir zu dieser Spielzeit diese Versicherung hatten, die aber wohl den Gerüchten nach nur gegriffen hat, sollte Klopp bis zur Winterpause nicht entlassen worden sein. Ich glaube zumindest dieses Gerücht, weil das einfach ein stimmungsvolleres Gesamtbild ergibt.


    Aus heutiger Sicht war natürlich Klopps Entlassung/Abschied ein Fehler. Denn Kloppos Worte waren ja damals auch, dass entweder er oder andere große Köpfe gehen müssen und er als einziger Kopf natürlich einfacher zu ersetzen ist. Das Problem war, dass wir 12 Monate später sowieso den gesamten Rebuild hatten mit den Abgängen von Mkhitaryan, Gündogan und Hummels. Was dann quasi nicht nur direkt das war, was Klopp gefordert hätte, sondern auch noch ausgerechnet zu den ersten Rissen mit Tuchel führte.


    Aber hey, für die Fans ist ja immerhin Tuchel der Bösewicht der Sahin, Subotic, Großkreutz und Kuba aus leistungsgründen aussortiert hat... gut, dass Klopp das nicht machen musste ;). Auch wenn er sicherlich das ebenso gemacht hätte, wenn es nötig gewesen wäre.

    Läuft wenn eh auf Mourinho hinaus :lol:. Aber klar, sein Charakter und auch seine Art zu spielen ist sehr diskussionswürdig (auch wenn ich ihn als Charakter mag).


    Ist Rangnick bei seiner neuen Tätigkeit schon langweilig geworden? Aber ich muss auch sagen, ich halte von Rangnick auch nicht wirklich viel. Für mich tatsächlich ein Tuchel in schlecht... und für manche ist ja selbst Tuchel schon untragbar gewesen. Ich weiß nicht, der kommt für mich immer so daher, als hätte er den Fußball erfunden.


    Aber wenn ich ehrlich bin, mir fällt da gar keine gute Idee ein. Arsene Wenger ist aber auch noch frei ;). Kann ja bei uns in seinen letzten Jahren noch den Jupp machen. Glaube auch nicht, dass sich seine Form von Fußball überlebt hat. Nur auf dem Transfermarkt hatte Arsenal einfach kein glückliches Händchen mehr. Aber dafür haben wir ja Susi.

    Ich halte von diesen Parolen jetzt ehrlich gesagt auch nichts. Weder wurde Deutschland TROTZ Löw Weltmeister, noch gewinnen wir Spiele TROTZ Favre.


    Letztendlich gewinnen und verlieren die Spieler auf dem Feld. Kann mir auch nicht vorstellen, dass Favre predigt, Standfußball zu spielen oder zu sagen "Nach Führung kann man mal nur 80% geben"

    Das fände ich schon ein Witz.

    Was hat er gedacht, er kostet 60 Millionen und ganz Chelsea liegt ihm direkt zu Füßen?


    Vielleicht war Pulisic auch einfach nur ein Marketing-Transfer um die Marke Chelsea stärker auf dem US-Markt zu positionieren :whistling:

    Julian Brandt: „Spielerisch ist das momentan nicht genug. Es gibt momentan Mannschaften, die besser kämpfen als wir.“

    Das höre ich ja auch schon seit Wochen... ist ja auch schon das Phrasenschwein.


    Bin für ein neues Forum-Tippspiel ab dem nächsten Spieltag. Interview-Bingo.

    Nö, maximal auf Platz 09, oder? :inlove:

    Wie blöd... als 10. wäre man ja immerhin Tabellenführer der 2. Hälfte. Als 9. ist man aber doch nur Schlusslicht der ersten Hälfte :lol:


    Als 10. bist du Tabellenführer.. ich dachte als Tabellenführer ist man dann auch deutscher Meister.

    Da lese ich Namen, die habe ich das ganze Spiel über nicht mitbekommen... Sancho und so.


    Kann ich aber echt nicht sagen... so toll Witsels Treffer auch war, so schlecht war er beim 1:1.


    Ich denke ich nehme erstmal Piszczek. Da stand es immerhin noch 0:0 und mit Brandt kam da ja wieder etwas Schwung.:)

    Bin echt wieder bedient. 3 Unentschieden in Folge und dabei jeweils 2 Punkte in der Schlussphase verschenkt. Das ist einfach unbefriedigend.

    Das ist halt der Unterschied als wenn man drei Unentschieden holt und in der Schlussphase immerhin jeweils einen Punkt gewinnt...

    Echt super, da hat die Konkurrenz gepatzt und man nimmt wieder nicht drei Punkte mit.


    Einfach unglaublich. Da wird mal wieder was auf dem Silbertablett serviert und man sagt "Nein danke".

    Als haut sich Favre die Dinger selber rein...


    Aber echt das dritte Spiel in Folge wo man 2 Punkte verschenkt... ist ja echt wie Weihnachten für jeden unserer Gegner.