Beiträge von Engin

    Da ist sie wieder, die Idee einer europäischen Superliga. Diesmal kommt sie aus England, genauer: aus Liverpool und Manchester. Die Reds und United sollen dabei von mehr als einem Dutzend Vereinen aus England, Deutschland, Frankreich, Italien und Spanien unterstützt werden. Unter dem Namen „European Premier League“ soll der ganze Spaß 2022 starten – unterstützt von der FIFA.


    transfermarkt.de

    Manchester United hat das Geschäftsjahr mit einem Defizit über 25,7 Millionen Euro beendet und die Schulden mehr als verdoppelt. War man im Juli letzten Jahres noch mit 225 Millionen Euro verschuldet, sind es jetzt knapp 525 Millionen Euro. „Unsere Nettoinvestitionen in neue Spieler seit dem Sommer 2019 liegen bei über 200 Millionen Euro“, wird Woodward zitiert. Trotzdem ist der stellvertretende Vorstandsvorsitzende mit der Entwicklung der Mannschaft, seinen Transfers und der Integration der Nachwuchsspieler zufrieden.


    transfermarkt.de

    Das gilt übrigens auch für Sokratis, der aus dem Kader gestrichen wurde. Der wurde in der letzten Saison ja vom Stammspieler plötzlich nur noch zum Bankdrücker degradiert und hat dann gar nicht mehr gespielt. Eigentlich schade, ich mochte ihn immer – als Verteidiger wie auch als Mensch. Vielleicht findet er ja noch mal einen Klub, bei dem er wieder geschätzt wird.

    Genau mein Punkt wo man drüber grübeln kann.

    Hatte mal mehr im Spaß gesagt, wir hätten uns lieber Schü und Götze gespart und Lewa das Gehalt verdoppelt.Geld wäre so oder so weg aber wohl effizienter investiert.


    Ich finde die Liste der Fehlinvestitionen aus den letzten Jahren schon nicht ohne :


    Yarmo , Immo , Schü , Götze , Wolf , Dahoud , Schulz ,Paco ( super stark begonnen,dann fester Bankdrücker ) , Diallo ...


    Irgendwie gelingt es uns kaum bis nicht , das Gerüst der Erfahrenen im BVB auszubauen bzw. zu entwickeln .

    Alcacer und Diallo wurden sogar mit etwas Gewinn verkauft, Wolf hat uns auch nur fünf Millionen Euro gekostet. Die würde ich nicht auf die Liste der Fehlinvestitionen setzen. Schmerzhaft waren bzw. sind auf jeden Fall Schürrle (30 Mio.) und Schulz (25 Mio.). Aber dem gegenüber stehen halt auch wirklich gute Transfers:


    Dembele wurde mit über 100 Millionen Euro Gewinn verkauft. Aubameyang und Pulisic haben uns erst extrem gute Dienste geleistet und sind dann für viel Geld nach England gewechselt. Mit Zugängen wie Guerreiro (12 Mio.), Bürki (3,5 Mio.), Weigl (2,5 Mio.), Zagadou (ablösefrei) und vor allem Sancho (7,8 Mio.) haben wir echte Schnäppchen gemacht. Haaland (20 Mio.) und Hummels (30 Mio.) haben uns zwar vergleichsweise viel Geld gekostet, sind aber absolute Leistungsträger.


    Natürlich kann nicht jeder Transfer ein Volltreffer sein, aber ich finde schon, dass wir in den letzten Jahren regelmäßig gut getroffen haben – sowohl bei Neuzugängen als auch bei Abgängen.

    Sammer als Interimstrainer...schlechteren Fußball als unter Favre ist mit kaum einem Trainer zu erwarten. Selbst unter Bosz haben wir um Klassen besser gespielt.

    Das ist Quatsch. Wir haben von den 24 Spielen unter Bosz gerade mal acht gewonnen und 43 Gegentore kassiert.

    heißt doch nicht viel oder? hat Er eine AK für eine bessere liga? also uns hatte immer ein Trainer gut gestanden den keiner so auf der Rechnung hatte Ottmar kannte auch erst keiner .gut kloppo schon kam dann aber auch erst nur von Mainz

    Ich glaube kaum, dass wir Marsch bereits im Winter aus Salzburg bekämen. Alle Trainer, die aktuell unter Vertrag stehen, sind für uns erst eine Überlegung für die nächste Saison.

    Wenn man mir versprechen würde, dass daraus personelle Konsequenzen gezogen würden, würde ich ja fast ... nein, ich spreche das jetzt nicht aus ...

    So sehr mich die letzten Spiele auch frustriert haben, glaube ich dennoch, dass wir ohne einen Trainerwechsel besser durch die Saison kommen. Aber unsere Vereinsführung sollte diese Spielzeit nun nutzen, um Defizite im Kader klar benennen und ausbessern zu können. Dann können wir 2021 mit einem neuen Trainer und einem verbesserten Kader hoffentlich wieder angreifen.