Beiträge von Bdn130671

    Gerade erst geguckt, wie es denn ausgegangen ist.

    Hach, was ne Freude. Die einzigen Punkte, die ich den Bazen von Herzen gönne.

    So kann es weiter bei den Blauen laufen.

    Abstieg und direkt ab in die Amateurliga.

    Sonne, Mond und Sterne - Sch***e gegen Herne.

    Da ja geschrieben wurde, dass die "normale" Dauerkarte ruht, gehe ich mal davon aus, dass uns keine Nachteile daraus entstehen (No-Show-Rate), wenn wir uns nicht bewerben. Mit 10.000 an einem Ort, ist mir irgendwie noch zu kribbelig und "richtiges" Stadionerlebnis ist das ja nu auch nicht.

    Nun ich zitiere mal den Großmeister Klopp: "Es kommt nicht darauf an, was die Leute von Dir denken, wenn Du kommst, sondern was sie von Dir denken, wenn Du gehst."


    Den Verein im Streit zu verlassen, würde ich als Fan schon übel nehmen.

    Das Schlimme ist, dass ich es eigentlich hasse, was ich schreibe.

    Es gab Zeiten, da war mein Credo "Wir müssen anders sein".

    Eine verschworene Gemeinschaft von klasse Jungs, Fans und Trainer.

    Allerdings hat man mir den Fußball-Romantiker seit 2015 kontinuierlich mit dem Holzhammer ausgetrieben.

    Erwarten kann man ja viel, nur die Frage ist ob ein Schuh drauss wird. Menschen sind keine Maschinen, die man täglich an ihrer Leistung messen kann bzw. sollte. Kompliziert wird das ganze dann noch, weil es eben nicht ein Spitzensportler ist, der hier gemessen werden soll, sondern ihre Gesamtheit.

    Das verstehe ich jetzt aber auch nicht. Auf der einen Seite sagst Du, dass das Mehr an Geld für einige Vereine die Schere auseinander gehen lässt. Bedeutet für mich, je mehr Geld, desto größer die Leistung. Legt man den Maßstab dann bei uns an, werden wieder die weichen Faktoren als Entschuldigung gesucht.

    Sicher sind die Bayern besser besetzt als wir und trotzdem dürfte das in der BuLi höchstens 6 Punkte Differenz ausmachen und nicht mehr.

    Uns sollten vom Rest nämlich auch Welten trennen und ständig diese saudummen Ausrutscher haben nichts damit zu tun, dass wir keine Weltstars in der Truppe haben.

    Die 96 Punkte sind ja auch nur das Ideal-Beispiel.

    Ich wollte nur sagen, dass wir erstmal unsere Hausaufgaben erledigen müssen, bevor wir über die "übermächtigen" Bayern jammern. Und ja, im Prinzip sollte es unser Anspruch sein, jeden anderen Gegner in der Buli zweimal zu schlagen. Das das nicht realistisch ist, ist klar, aber ich erwarte die Einstellung und das Selbstverständnis. Mit dem selben Selbstverständnis nimmt man nämlich auch am Monatsende den Gehaltsstreifen entgegen.

    So lange unsere Herren Profis ein Vielfaches von dem eines "gewöhnlichen" Profis verdienen, erwarte ich, dass sich das auch leistungsmäßig auf dem Platz zeigt. Verdienen sie wie ein Paderborner, dürfen sie auch spielen wie ein Paderborner.

    Naja, gegen die Paderborns der Liga nicht nur zu Hause, sondern auch auswärts gewinnen!

    Versteht sich von selbst.

    Das haben wir ja diese Saison ausnahmsweise hingekriegt.

    Aber das Heimunentschieden war eine der größten Katastrophenleistungen der letzten Jahre.

    Solche Spiele sind ein absolutes No-Go und mit n.i.c.h.t.s. zu entschuldigen.

    Manchmal geht mir dieser vorauseilende Gehorsam gegenüber den Bayern tierisch auf die Nerven.

    Selbst wenn Sie ach so unbesiegbar sind, spielen wir 32 Spieltage gegen andere Mannschaften.

    Wenn wir daraus 96 Punkte holen und nicht Meister werden, soll es so sein.

    Aber wir verkacken ja in aller Regelmäßigkeit gegen Gegner, gegen die das absolut unnötig ist.

    Und heulen dann rum, dass die übermächtigen Bayern nicht zu besiegen sind.

    Erstmal die Hausaufgaben machen und gegen die Paderborns dieser Liga zuhause gewinnen und dann kann man sehen, was gegen die Bazen möglich ist.

    Aber es ist ja viel einfacher vorher schon die Segel zu streichen. Platz 2 ist ja auch schön .... oder 3, ach was Hauptsache Champions-League ...