Beiträge von Bdn130671

    Uns fehlt eine echte Mannschaft! Erst wenn wir die haben, haben wir eine Chance, auf Dauer an den FC Bayern heranzukommen. Aber das funktioniert nicht, wenn man sich immer mehr Egoisten ins Team holt.


    ber Watzke will ja nichts mehr gewinnen außer schwarze Zahlen. Er gibt ja schließlich keine Saisonziele mehr aus, also gibt es keine offiziellen Titelambitionen mehr.

    Und das ist eine Kombination zum <X

    Keine Ambitionen (und sei es nur den Rasen brennen zu lassen) und kein Team, das einen inspiriert.

    Wundert es da übrigens irgendjemanden, dass man der Vergangenheit und besseren Zeiten nachtrauert?

    So macht momentan alles nur mäßig Spaß.

    Wahrscheinlich vermisst er zurzeit die Anfeindungen.

    Denn dann ist auch keiner da, der ihn zum Trost bauchpinselt.

    Ich denke das ist es, worum es ihm hauptsächlich geht.

    Jedenfalls sehe ich da rein garnix in Bezug auf meinem Alter (32) oder eines möglichen Realitätsverlustes. Eventuell ist Wortkunde hier angebracht. Was "soll", "würde", "könnte" und "müsste" bedeutet.

    Das mit dem Alter bezog sich nicht auf Dich, sondern auf Moukoko.

    Und ich finde es richtig und wichtig, dass man sich hohe Ziele setzt.

    Ebenso wird er aber auch lernen müssen, dass die Bäume nicht in den Himmel wachsen.

    Mehr wollte ich damit auch gar nicht sagen.

    Ich mag diesen Austausch mit älteren Menschen ja. ^^

    Hömma, Bürschchen, jetzt denkste noch "Boah, ey. 20 Jahre. Krass lange her".

    Ich kann Dir aber versprechen, dass es nur ein Fingerschnippsen ist und die nächsten 20 Jahre sind rum.

    Ratzfatz geht das und schon biste auch ein alter Sack.

    Auswärtsspiel auf dem Betze war immer was ganz Besonderes.

    Das ist vom Feeling her doch schon ein ganz anderes Gefühl (;)), als gegen die Plastikclubs der Liga.

    Ist aber doch für Engins zukünftigen Nachwuchs ein schönes Fallbeispiel, wo es mit einem Investor hingehen kann.

    Ach das Thema Götze ist bei Björn ein ultra verbranntes. Da kommt der Sith in ihm vollkommen durch. Das wird Björn auch niemals ablegen :D

    Aber vielleicht freut es Dich zu hören, dass ich mich mit Herrn H. so langsam wieder arrangieren kann.

    Er hat zwar das Schiff verlassen, als es schon am sinken war, aber immerhin nicht mutwillig das Loch reingeschlagen.

    Wenn er weiter so vorweg geht, wie in der letzten Zeit, sei ihm meinethalben Gnade gewährt.

    Aber sollte der FC Schalke am Ende in die Insolvenz müssen, werde ich mir überlegen, aus Solidarität (oder als Andenken) ein Trikot zu kaufen.

    Brandbeschleuniger beim Grillen? Putzlappen? Hygieneprodukt?

    Watt willste damit anfangen?

    Für mich ist er das personifizierte Sinnbild des verlorenen CL-Finales, des Niedergangs seit dem, der Demission von Klopp und dem ganzen Mist, der danach kam.

    Er hätte, wie gesagt, hier eine Ära prägen können. Er entschied sich für diese Treulosigkeit, im wahrsten Sinne des Wortes, biblischen Ausmaßes.

    Überall hätte er hingehen können, aber nicht zum größten Konkurrenten.

    Ja, junge Menschen dürfen Fehler machen, aber auch lernen die Konsequenzen zu tragen.

    Irgendwie leidet bei euch allen das Langzeitgedächtnis.

    I.c.h. vergesse 2013 nicht!

    An seiner Stelle hätte ich leise durch die Hintertür mein Köfferchen genommen und wäre entschwunden.

    Er hatte die Chance ein besonderer BVB-Spieler zu werden und eine Ära zu prägen, stattdessen hat er es vorgezogen uns allen ins Gesicht zu spucken und später wieder zu Kreuze zu kriechen. Für mich war er höchstens noch geduldet hier - mehr nicht.