Beiträge von Bdn130671

    ... es Favre in der nächsten Saison gelingen wird, aus der letzten Saison die richtigen Lehren zu ziehen und sich selbst weiter zu entwickeln. Oder traust Du ihm diesen Schritt nicht zu?

    Doch, aber ohne VVL.

    Darum geht es mir ja. Ohne Not zu Verlängern und nicht abzuwarten, wie sich die Sache entwickelt.

    Zitat aus der Pressemitteilung:

    "Lucien hat klare Strukturen geschaffen und unsere Spieler weiterentwickelt“, lobt Borussia Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc. "Er hat die Erwartungen zu 100 Prozent erfüllt", betont Hans-Joachim Watzke (Vorsitzender der Geschäftsführung)"

    Das könnte sogar ich unterschreiben.

    Die Erwartungen hat er unbestritten erfüllt und ich hege auch keinen Zweifel daran, dass er akribisch jeden Spieler besser macht.


    A.b.e.r. als es darauf ankam, hat er jegliche Führungsqualitäten vermissen lassen.

    In jeder Saison wird es zu schwierigen Situationen kommen und da zeigt sich, ob man eine Mannschaft zu höheren Zielen führen kann, oder eben nicht. Beamten-Mentalität reicht da nicht aus.

    Gegen Ende der Saison hatte ich das Gefühl, das Schiff schlingert ohne Kapitän auf den Eisberg zu.

    da bin ich voll und ganz bei Dir Björn ..aber jetzt zählt erst mal unterstützen was das zeug hält und die Abrechnung sollten wir dann Saison ende 2019/20 machen...im Vorfeld bringt das jetzt sowieso nix...lass uns jetzt das machen wo wir für stehen bedingungsloses anfeuern

    Stimme ich Dir zu, aber warum jetzt schon verlängern?

    Meine Gefühle sind da doch sehr ambivalent.

    Die Auftritte in der entscheidenden Phase der Saison, die Äußerungen nach dem Schlacke-Spiel, der Spiel-Stil in weiten Teilen der Rückrunde und Kritik von Spielern haben doch einige Zweifel hinterlassen.

    Ich glaube nicht, dass der ganz große Wurf mit ihm gelingt.

    Ich hoffe zumindest, er macht bei seiner Rückkehr den Götze und hält sich medial zurück.

    Zu allem Überfluss, habe ich keine Lust auf sein altkluges Schwadronieren in jede Fernsehkamera nach den Spielen.

    Und Smartphone-Verbot für Käthe!!!!

    irgendwie müssen wir Schürrle doch auch unterbringen, falls er nicht wechseln möchte. Er hat einen Vertrag bis 2021 bei uns und bindet schon sehr viel Budget.

    Aber nur wg. des Geldes, sehe ich in ihm keine Alternative, die uns irgendwie helfen könnte.

    Wer sich nicht mal bei einem zweitklassigen englischen Verein durchsetzt, wird bei einem CL-Teilnehmer keine Chance haben.

    Aber gut, vielleicht schafft es Favre etwas aus ihm rauszukitzeln, was ich absolut nicht sehe.

    DAS glaubst Du doch nicht wirklich, oder? So Schxxxe ich jeden Weggang fand, aber niemals deshalb.

    Nicht als Beweggrund der Spieler, sondern der Bayern. Die Spieler haben sich nur benutzen lassen, was ich ebenso verwerflich finde. Dass die Bayern uns zerstören wollten, hat Aki ja selbst so artikuliert, bevor er wieder Kalles best Friend wurde.

    Ich habe auch nur Probleme mit Götze, Hummels und Lewa.

    Einzig aus dem Grund, dass sie sich haben instrumentalisieren lassen, um uns zu zerstören.

    Die Wechsel zu diesem "Verein" sind für mich ein NoGo.

    Woanders hätte man auch Geld verdient, sogar mehr.

    Die drei haben mitgeholfen, unser Märchen in Schutt und Asche zu legen (bzw. Mats als "Sahnehäubchen" und finale Demütigung) und das kann ich nicht verzeihen.

    Und diesen "Schmusekurs" von Aki zu den Roten finde ich unerträglich.

    Btw. das wäre das einzige, was ich Klopp auch nicht verzeihen könnte - ein Wechsel zu den Bayern.

    Gott sei Dank, leben wir in einem freien Land und Gott sei Dank, kann nun jeder dahin gehen, wo es ihm genehm ist.

    Aber ich habe halt auch die Freiheit denjenigen für sein Handeln nicht mehr mögen zu dürfen.

    Das ändert sich dann auch nicht, nur weil er wieder ein schwarzgelbes Trikot an hat.

    Jeder hat da halt seinen eigenen Kompass.

    Ich kann z. B. einem Kevin seine Eskapaden verzeihen, weil er einfach eine ehrliche Haut ist.

    Borussina hat mit seinem Proleten-Verhalten ein Problem.


    Ich kann lediglich Hummels dulden (was anderes bleibt mir eh nicht über), wie bei MG meinetwegen auch gute Leistungen anerkennen, aber eine emotionale Bindung wird es nicht mehr geben.

    Und das führt dazu, wie ich es schon viel weiter oben erwähnt habe, dass sich mir die Mannschaft immer mehr entfremdet.

    Das ist mein persönliches Problem, aber ich fürchte mal, dass ich nicht der einzige bin, der so denkt.

    In wie fern hat Hummels denn unserem Verein geschadet? Das verstehe ich nicht.

    In dem er, genau wie Götze und Lewandowski, unseren direkten Konkurrenten gestärkt und uns somit geschwächt hat?

    Aber was erwarte ich, dass in unserer heutigen illoyalen Hire-and-Fire-Wegwerfgesellschaft irgendwelche Werte noch hochgehalten werden ...

    Nee, Borussina , genau das sind wir


    Zitat

    Als BVB-Fan würde ich mich fühlen wie ein Sitzengelassener, dessen Frau zu einem viel reicheren und heißeren Typen ging. Doch weil er sie nicht so gut behandelt hatte, kommt sie wieder zurück zum liebevollen und treudoofen Deppen.


    liebevolle und treudoofe Deppen.