• Habe ja von Heidel tatsächlich extrem viel gehalten. Hat ja in Mainz einfach überragende Arbeit gemacht. War da immer ein gewisser Zwispalt für mich, dass er dann ausgerechnet zu S04 gegangen ist.


    Habe ihm das ehrlich gesagt ja schon zugetraut, dass er diesen Laden da in den Griff bekommt. Aber ist ja fast unglaublich, dass Assauers Worte "Entweder ich schaffe Schalke oder Schalke schafft mich" ja echt nicht von ungefähr kommen.


    Bin gespannt wo er als nächstes aufkreutzt. Ob sich Martin Kind den nächsten Ex-Schalker schnappt? ^^

  • Der Nächste der an dem "Malocherverein" scheitert. Das ganze Umfeld in dem Club scheint aud grenzdebilen Realitätsverweigerern zu bestehen. Die glauben allen Erntes,wenn man gegen ManC nur knapp verliert ,gehört man zur europäischen Elite. Die sind mit ihrer Kumpel Attitüde noch arroganter als die Roten .Heisse Luft und sonst nix.

  • Heidel konnte in Mainz sehr gute kleine Transfers machen. Darin war er gut. Er hatte auch Ruhe und nicht jeder Transfer, der nicht passte, war sofort ne Katastrophe.


    Auf Schalke muss er das Team vom Kader her natürlich mindestens in die Top 6 bringen. Das ist der Anspruch und muss er auch sein. Alle seine teureren Transfers sind krachend gefloppt. Er hatte das erste Mal Geld zur Verfügung und hat es brutal verbrannt.


    Nur seine kleineren Transfers waren dort ebenfalls gut. Für mich zeigt sich, dass Heidel vielleicht nicht gut genug ist um einen größeren Klub zu führen. Natürlich hat er auf Schalke auch mehr Unruhe als woanders . Macht die Sache nicht einfacher. Auf Schalke ist er auf jeden Fall mit seinen falschen und teuren Transfers gescheitert.


    Die nächste Chance bei einem anderen Klub kommt aber sicher.