Eintracht Frankfurt

  • Die Eintracht hat einen neuen Namen fürs Stadion. Sie bauen die Partnerschaft mit der Deutschen Bank aus. Der Vertrag gilt 7 Jahre und bringt 5 Millionen Euro pro Jahr.


    Das Stadion in Frankfurt heißt ab nächste Saison: Deutsche Bank Park.


    https://www.kicker.de/773180/artikel

    Ich hab heute auch gehört, dass das Westfalenstadion in "Aki seiner Frau ihr Stadion"-Park umbenannt werden soll. Der Erlös kommt dann allen Spielerfrauen zu Gute, die in der ganzen Situation momentan besonders leiden müssen. Alle Geschäfte zu und ungestört Instagram nutzen können sie auch nicht, wenn ständig der Ehemann durchs Bild hüpft. :frech:


    Ich hoffe inständig für die Eintracht, dass es sich um einen Aprilscherz handelt.

    Jeder Mensch mit einer neuen Idee ist ein Spinner, bis die Idee Erfolg hat.
    ---- Mark Twain ----

  • Ob jetzt Commerzbankarena oder Deutsche Bank Park ist doch Jacke wie Hose. Nachdem es die Deutsche Bank letztens nicht geschafft hat, die Commerzbank zu übernehmen, begnügen sie sich jetzt halt mit dem Stadion. Und wenn es zu einer Stadt passt, das Stadion nach einer Bank zu benennen, dann doch wohl zu Frankfurt. Die sind wesentlich eher für ihre Banken bekannt als Dortmund für seine Versicherungen.

    "Kasse dich Furz!" - Der Fönig

  • Ich hoffe inständig für die Eintracht, dass es sich um einen Aprilscherz handelt.

    Leider nicht. Der Kicker und andere hatten schon vor paar Tagen darüber berichtet. Gibt ja auch mehrere Quellen und Aussagen verschiedener Vorstände etc. Das Ding ist echt ^^


    https://www.hessenschau.de/spo…namenssponsoring-100.html


    https://www.eintracht.de/news/…deutsche-bank-park-79202/

  • Leider nicht. Der Kicker und andere hatten schon vor paar Tagen darüber berichtet. Gibt ja auch mehrere Quellen und Aussagen verschiedener Vorstände etc. Das Ding ist echt ^^


    https://www.hessenschau.de/spo…namenssponsoring-100.html


    https://www.eintracht.de/news/…deutsche-bank-park-79202/

    Jo, ich hab mir schon sowas gedacht. Die armen Eintracht-Fans.

    Jeder Mensch mit einer neuen Idee ist ein Spinner, bis die Idee Erfolg hat.
    ---- Mark Twain ----

  • Damit ist das Westfalenstdaion nicht mehr der einzige "Park" in der BL :lol:

    Weiß ja nicht ob das ein Tabu ist wegen des Namens, aber es gibt noch diesen anderen Stadionpark in Mönchengladbach.


    Warum ein Fußballstadion eigentlich Park heißt erschließt sich mir zugegeben gar nicht.

    Ein Sportpark umfasst ja eigentlich mehrere Plätze. Trifft aber ja in Dortmund nicht zu, das Trainingsgelände heißt ja nicht Signal-Iduna-Park.

  • Was ist denn mit Borussia-Park? Heißt das schon wieder anders??

    Du hast Recht, auch ein Park. Also 3.

    Die Grobheit besiegt jedes Argument und verscheucht allen Geist.
    -- Arthur Schopenhauer (1788 - 1860), deutscher Philosoph

  • Kevin Trapp befürwortet "Geisterspiele", wenn diese unter gesundheitspolitischen Aspekten vertretbar sind. Interview FAZ+ .

    There's a Rainbow at the End of Every Storm

    (Marty Stuart and His Fabulous Superlatives - Soul's Chapel)

  • Ich befürworte Geisterspiele auch, solange es anders eben nicht möglich ist. Die Saison sollte im Idealfall zu Ende gespielt werden. Was mich nervt, ist die Sonderbehandlung durch die DFL, die der Gesellschaft schadet. Die Profis zweimal in der Woche auf Corona zu testen, ist einfach unverantwortlich.


    Nehmen wir mal an, pro Mannschaft würden 20 Spieler in diesem Rhythmus getestet werden. Das wären 720 Spieler und in vier Wochen bereits 5760 Corona-Tests, die an anderer Stelle viel sinnvoller einsetzbar wären. So relevant ist Fußball eben nicht, das sollte die DFL realisieren.


    Geisterspiele sind dann zu befürworten, wenn Fußball an sich eben wieder erlaubt ist. Die restlichen Fußballer bekommen auch keine Sonderbehandlung.

  • Ich bin ehrlich gesagt gegen Geisterspiele.


    Ist für mich einfach wie ein Kino ohne Film.


    Unter diesen Aspekten fand ich PSG sogar ganz clever, wo sie in unserem CL-Spiel Fangesänge über die Lautsprecher eingespielt haben. Machten die ersten Minuten sogar erträglich. Scheint aber ja wohl gegen irgendwelche Statuten zu sein.


    Aber gebe zu, bin ehrlich gesagt einfach über die Wahrheit verbittert wie wenig der einzelne Fan im Profifußball noch Wert ist. Da wird halt einfach nicht mehr für die Fans gespielt. Sage ausgerechnet ich, der das letzte Mal vor mittlerweile 2 Jahrzehnten (nämlich 2008) ein Fußballstadion von innen gesehen hat und wunderbar in die Rolle des normalen "Kunden" passt, der einfach nur zu Hause vor dem Bildschirm hängt.

  • Deepstar , Dein "ausgerechnet" spricht Bände.


    Du zweifelst womöglich zwischen Ablehnung von Geisterspielen und Anerkenntnis dessen, dass sie zzt. die einzige Möglichkeit von Weitermachen wären. Im Konflikt mit Wert des einzelnen Fans - ob als Stadiongänger oder TV-Konsument. Ausfall des Letzteren "wichtiger" als der des ersteren? Pekuniär jedenfalls.


    Das ist ein bitterer Konflikt. Besonders deshalb, weil weit darüber noch der liegt, die Unwichtigkeit beider vor den eigentlichen aktuellen Themen anzunehmen.


    Bleibt alle zuhause und gesund.

  • Alex Meier kehrt zur Eintracht zurück: Unser früherer Stürmer wird Co-Trainer der U16 und unterstützt damit künftig den neuen Chefcoach Helge Rasche, welcher vom Halleschen FC an den Riederwald wechselt.

  • Die Commerzbank-Arena wird in Zukunft Deutsche Bank Park heißen. Naja. Eintracht Frankfurt hat jedenfalls einen neuen Mietvertrag für den Park unterzeichnet und wird in den nächsten 15 Jahren Hauptmieter sein. Außerdem soll der Park auf rund 60.000 Plätze ausgebaut werden.


    kicker.de