1. FSV Mainz 05

  • Wer kennt sie nicht, die unregelmäßigen Tests...dieses wissenschaftliche Blabla, versteht doch eh keiner.


    Boah, denkt doch mal nach: Hat einer von euch das Virus schon gesehen?? Na also!!


    Alles eine Verschwörung der jüdischen Echsenfinanzelite...:ironie:


    Sorry, wenn mein Sarkasmus evtl. zu weit geht, aber da kann ich nur::[[

  • ,

                                                        :schal: Lieber Schweißperlen als gar keinen Schmuck. :schal:

  • Naja, zumindest wurde er nach seiner Rückkehr noch mal getestet. Und auch da fiel der Test wohl wieder negativ aus. Aber seltsam ist die Sache schon.


    Nehmen wir mal an, in Mainz wurde er richtig getestet, dann muss doch beim Test in der Nationalmannschaft ein Fehler passiert sein. Oder ist das normal, dass der Test bei richtiger Anwendung trotz fehlender Corona-Infektion positiv ausfallen kann?


    Ich hoffe mal, andersrum passiert denen das nicht. Nicht, dass da auf einmal infizierte Spieler auf dem Platz stehen, die vorher fälschlicherweise negativ getestet wurden. Womöglich, weil beim Testen geschlampt wurde. Dann haben die Vereine in zwei Wochen aber mal so richtig Spaß.

  • Bei Mainz 05 gibt es Spekulationen um einen Trainerwechsel. Demnach könnte Chefcoach Jan-Moritz Lichte beim anstehenden Pokalspiel wohl zum letzten Mal auf der Bank sitzen. Und auch Sportvorstand Rouven Schröder steht in der Kritik: Nach der Verpflichtung Beierlorzers war die Beförderung Lichtes bereits seine zweite Fehlentscheidung. So werden Stimmen lauter, dass Christian Heidel zurückkehren soll.


    Neue Spekulationen um Heidel – Schröder gerät in Mainz in die Kritik | kicker

  • Kann ja direkt bei Schalke anheuern.


    Heidel soll endlich wieder zurückkommen ^^.


    Hat dem Schröder damals ein bestelltes Feld hinterlassen, seitdem ging es kontinuierlich abwärts.

    Natürlich kann man auch nicht garantieren, dass Heidel nach 5 Jahren Abwesenheit jetzt der Heilsbringer sein wird. Hätte einfach niemals gehen dürfen.

  • In der offiziellen Mitteilung des Vereins heißt es übrigens, dass Schröder selbst um die Auflösung seines Vertrags gebeten haben. Für den FSV ist das durchaus positiv, denn so muss der eigentlich noch bis 2024 gültige Vertrag nicht weiter bezahlt werden. Finanzieller Spielraum also, den man nun für eine Heidel-Rückkehr verwenden kann. Der hat sich nun erst mal Bedenkzeit erbeten, sollte er doch eigentlich als Vorstandsmitglied zurückkehren. Ich denke aber mal, er wird sich überzeugen lassen, seinen 05ern noch mal aus der Krise zu helfen.

  • ANSTAND wird groß geschrieben

    "Wenn man einem Menschen trauen kann, erübrigt sich ein Vertrag. Wenn man ihm nicht trauen kann, ist ein Vertrag nutzlos."
    John Paul Getty

    :S







  • ANSTAND wird groß geschrieben

    Naja, ich hätte es ihm auch nicht zum Vorwurf gemacht, wenn er die Abfindung noch mitgenommen hätte. Verträge werden nun mal geschlossen, damit sich beide Parteien daran halten. Gerade im Fußball, wo man nicht unbedingt weiß, wann und wo man den nächsten Job bekommt, kann ich es verstehen, wenn sich Trainer und Manager erst mal weiter bezahlen lassen. Für Mainz 05 ist das jetzt aber natürlich eine sehr gute Sache. Ich glaube wirklich, dass Schröder der Verein am Herzen liegt, sonst hätte er das nicht gemacht.

  • ich hätte es ihm auch nicht vorgeworfen...gerade das macht es in meinen augen so bemerkenswert

    "Wenn man einem Menschen trauen kann, erübrigt sich ein Vertrag. Wenn man ihm nicht trauen kann, ist ein Vertrag nutzlos."
    John Paul Getty

    :S







  • wird den Klub in der anstehenden Transferperiode noch unterstützen.

    Na, ob das die Lösung ist? Mainz steht ja auch eben wegen den Transfers wo es steht. Ich meine, ist ja nicht so als seien die Probleme in letzter Zeit Trainerspezifisch gewesen.

  • Na, ob das die Lösung ist? Mainz steht ja auch eben wegen den Transfers wo es steht. Ich meine, ist ja nicht so als seien die Probleme in letzter Zeit Trainerspezifisch gewesen.

    Aber beim FSV möchte man im Winter noch mal nachbessern. Dafür braucht man nun mal einen Sportvorstand. Es kann aber natürlich auch sein, dass Schröder dann nur noch Heidel zur Seite steht. Ich sehe darin eher eine Möglichkeit als eine Gefahr für die 05er.

  • so wie Kloppo zu uns passt so Passt Heidel nach Mainz

    ... Natürlich kann man auch nicht garantieren, dass Heidel nach 5 Jahren Abwesenheit jetzt der Heilsbringer sein wird. Hätte einfach niemals gehen dürfen.

    Was immer ihn dazu getrieben hatte. Aber das dachte ich schon damals... Habe es aber nachher abgetan, weil ich für möglich hielt, dass diese meine Gedanken rein Schlacke getrieben seien. Vielleicht doch nicht ...

  • Heidel Zögert noch

    Das hatten die 05er ja auch selbst bereits in der Meldung zum Schröder-Aus bekanntgemacht. Heidel sollte eigentlich Vorstandsmitglied werden, aber die Situation hat sich nun natürlich dramatisch verändert. Der Sportvorstand weg, im Pokal gescheitert, in der Liga auf einem Abstiegsplatz. Da muss es im Januar Veränderungen geben, wenn man sich noch retten möchte. Ich glaube aber nicht, dass Heidel nur zuschauen würde. Der wird seine Mainzer retten – oder es zumindest versuchen.