1. FSV Mainz 05

  • Na ist schon sehr seltsame Bekundung von diesem Fan.


    Würde mich echt mal interessieren, was die Person dann als rassistische Veranlagung bezeichnen würde.

    Das die Hautfarbe nichts über die Nationalität aussagt kommt noch dazu. Hat wohl noch nie von Boateng, Rüdiger und Gnarby gehört.


    Ziemlich unterste Schublade.


    Fans aller Vereine mit ähnlicher Nicht-rassistischer-Veranlagung sollten am besten auch austreten.

  • Dass ich als kleine, blonde Deutsche geboren bin und nicht als große gutaussehende Schwarze konnte ich genau NULL beeinflussen. Unbegreiflich, dass man Menschen für etwas verunglimpft und angreift, die diese Umstände in keinster Weise auch nur irgendwie beeinflussen konnten. Wie krank müssen manche Hirne sein.

    Meine Liebe - mein Verein

  • Siewert hat bei Mainz 05 einen Vierjahresvertrag unterzeichnet. Sieht so aus, als wäre ihm die eine Erfahrung im Rampenlicht bei Huddersfield Town genug gewesen. Ich denke aber mal, dass die neue Aufgabe im Nachwuchs der 05er genau richtig für ihn sein wird. In der Premier League hat es für ihn zwar nicht funktioniert, aber er ist ein sehr guter Trainer, wenn es um Talentförderung geht. Er war mit unserer U23 erfolgreich und davor auch schon mit der U19 des VfL Bochum. Ich wünsche ihm, dass er daran anknüpfen kann.

  • Hirnverbrannte Idioten, die nichts vernünftiges mit sich anzufangen wissen, gibt es leider überall! Gut, daß ihm nichts Schlimmeres passiert ist.

    Nur der BVB! Unser ganzes Leben, unser ganzer Stolz! :schal:

  • Puh, schwierig. Wenn mich nicht alles täuscht, dann wurde Szalai vor einem Jahr in erster Linie geholt, weil Mateta und Dong-Won Ji verletzt waren. Damit sollte eigentlich klar gewesen sein, dass das ein eher kurzfristiges Engagement sein würde. Und was bringt es Szalai denn, wenn er jetzt keinen Platz mehr im Kader hat? Er möchte doch noch mit Ungarn zur EM.

  • Der Kicker beruft sich nun auf eigene Recherchen und berichtet, dass Szalai aufgrund eines Eklats mit Trainer Beierlorzer freigestellt wurde. Sportvorstand Schröder hatte demnach noch versucht zwischen den beiden zu schlichten – ohne Erfolg. Mainz 05 vermeldet derweil, dass der Grund für den Trainingsausfall „emotionale Diskussionen innerhalb der Mannschaft um Adam Szalai“ waren. Dieser sollte am Nachmittag nicht mit der Mannschaft trainieren.


    kicker.de

  • Da herrscht wohl noch Klärungsbedarf zwischen Mannschaft und Vereinsführung. Dadurch, dass sich die Mannschaft so hinter Szalai stellt, frage ich mich aber schon, was da vorgefallen ist und wer da im Recht ist.


    Auf jeden Fall sieht ne gute Vorbereitung auf das Spiel gegen Stuttgart anders aus.

  • Zwischen Beierlorzer und der Mannschaft hat es wohl schon zum Ende der letzten Saison ein paar Probleme gegeben. Damit hat sich Mainz 05 aber gerade zum ersten Kandidaten für einen Trainerwechsel hervorgehoben. Und das noch vor S04, das muss man auch erst mal schaffen.

  • Bin echt gespannt. Hab alles auf Schalke in Sachen Trainerentlassung gesetzt. Hoffe nun, dass Beierlorzer noch das Wochenende erlebt und Schalke sich wie immer präsentiert. Dann sollte das noch klappen.


    Aber bei Mainz ist das jetzt wirklich krass.

  • Bei der bisherigen Sachlage beschädigt Mainz sich mindestens so stark wie Szalai.


    Hier hätte definitv transparenter kommuniziert werden müssen, was die Gründe sind.


    So erweckt es den Anschein, als habe Mainz einfach keine Lust, sich an den Vertrag zu halten.

  • Ich verstehe vor allem nicht, warum man Szalai nun vom Mannschaftstraining ausschließen möchte. Dass man ihm einen Vereinswechsel nahelegt, weil er keine Perspektive mehr im Kader hat, ist ja nicht das Problem. Aber dann lasst ihn doch normal trainieren. Was soll denn dieser Zirkus? Kaum fällt Karneval aus, feiert Mainz 05 seine eigene Witzveranstaltung.

  • Mainz hat Szalai am Dienstag mitgeteilt, dass sie sich ab sofort von ihm trennen. Mainz erklärte der Presse, dass es sportliche Gründe sind.


    Zum Training am heutigen Mittwoch ist aber keiner aus der Mannschaft erschienen. Laut Bild hat die Mannschaft aus Solidarität zu Szalai gestreikt:


    https://fumsmagazin.de/solidar…eler-bestreiken-training/

    solidarität hin oder her.

    Die anderen haben kein Grund zu streiken. Sie sind Teil des Kaders, bekommen Kohle und sollen dann gefälligst trainieren.

    Wenn ich mich recht erinnere darf ein Arbeitnehmer nur streiken wenn es durch Gewerkschaft organisiert ist.....


    Und warum muss der Verein seine Entscheidung immer transparenter darstellen. Das sind Interna die keinen was angehen

                                                        :schal: Lieber Schweißperlen als gar keinen Schmuck. :schal:

  • Die anderen haben kein Grund zu streiken. Sie sind Teil des Kaders, bekommen Kohle und sollen dann gefälligst trainieren.

    Und wenn der Verein das nicht mehr will, dann ist es von jetzt auf gleich vorbei mit dem Training und der Kohle oder dem Kaderplatz. Sorry, aber ich würde mich da auch als Spieler verarscht vorkommen. Entweder bist du der Held oder du wirst einfach weggeworfen. Ich finde es gut, dass die Spieler da ein Zeichen setzen, dass man mit ihnen nicht machen kann, was man will.

    Jeder Mensch mit einer neuen Idee ist ein Spinner, bis die Idee Erfolg hat.
    ---- Mark Twain ----

  • keine Ahnung was da genau vorgefallen ist. Interessiert mich auch nicht.

    Mir ist bloß der Satz aufgestoßen.

    Spieler zeigen sich solidarisch und erschienen nicht zum Training.

    Ohne dabei die Links gelesen zuhaben

                                                        :schal: Lieber Schweißperlen als gar keinen Schmuck. :schal:

  • sind die Profis auch solidarisch im Bezug auf Gehaltverzicht?

    Dann könnten Sie auch auf ihr Tagesgehalt verzichten.

    Keine Arbeit - kein Lohn bzw.

    Streikausfallgeld beantragen. Aber das geht ja nicht weil es ein wieder Streik war.

                                                        :schal: Lieber Schweißperlen als gar keinen Schmuck. :schal: