Ultra-Gruppierungen beim BVB

  • http://the-unity.de/?page_id=197


    Auch in unserem neuen Forum möchte ich für die Unterstützung von "The Unity" werben. Wer einige Münzen übrig hat, dort sind sie in guten Händen und helfen zur Verwirklichung guter Ideen.


    :)

    Nach dem "äußerst guten" Benehmen von gestern auf Schlake beim Derbyspiel hat dieser Thread irgendwie einen sehr faden Beigeschmack. So schön die Choreographien auf der Süd auch sind, sie können nicht über das üble Verhalten hinwegtäuschen. Und dann ist mir eine Süd ohne Pyro und ohne Choreo lieber als dieser Sch****.

  • Ich würde diese Vorfälle nicht direkt in Verbindung mit The Unity bringen. Ich habe mit einem von The Unity während des Spiels telefoniert. Er teilte mir mit, dass die Täter nicht Mitglied von The Unity waren, sondern sie aus dem Umfeld der Dortmunder Antifa stammten.

  • Ich würde diese Vorfälle nicht direkt in Verbindung mit The Unity bringen. Ich habe mit einem von The Unity während des Spiels telefoniert. Er teilte mir mit, dass die Täter nicht Mitglied von The Unity waren, sondern sie aus dem Umfeld der Dortmunder Antifa stammten.


    Und hatten die keine Chnce einzugreifen?

    "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."


    Albert Einstein



  • Nach dem "äußerst guten" Benehmen von gestern auf Schlake beim Derbyspiel hat dieser Thread irgendwie einen sehr faden Beigeschmack. So schön die Choreographien auf der Süd auch sind, sie können nicht über das üble Verhalten hinwegtäuschen. Und dann ist mir eine Süd ohne Pyro und ohne Choreo lieber als dieser Sch****.


    Die Frage ist für mich erst einmal: Ist denn überhaupt klar, dass die Entgleisung gestern von TU initiiert und durchgeführt wurde? Falls ja: Wussten alle Mitglieder von TU davon und wurde die Entscheidung von allen getragen? Wird TU sich von den Vorfällen distanzieren und zur Aufklärung beitragen?


    Wir können gespannt sein, wie die Vereinsführung mit der Situation umgeht. Angeblich wurde ja ein Großteil der Zündler und Provokateure bereits indentifiziert und es wurden - wieder einmal - Konsequenzen angekündigt. Allerdings habe i.c.h immer wieder den Eindruck, dass auch die Verantwortlichen des BVB ein ambivalentes Verhältnis zu dem Thema haben. Die "Gelbe Wand" ist ein nicht zu unterschätzendes Marketing-Argument, welches der BVB sich gerne zu eigen macht. Das Alleinstellungsmerkmal, die größte Stehplatztribüne mit dem besten Support zu haben, ist ein dickes Pfund, mit dem der BVB immer und überall gerne wuchert. Wenn nun konsequent durchgegriffen würde, könnte die andere Seite reagieren und z.B. den Support einstellen. Dieses wiederum lässt die Strahlkraft der Marke "Gelbe Wand" verblassen.


    Es ist schon klar, dass nur ein verschwindend geringer Teil der 80.645 Fans für solche Aktionen wie gestern verantwortlich zeichnen, aber das Ausmaß dessen, was aus dieser Minderheit Hirnloser für den Verein resultieren kann, k.ö.n.n.t.e einschneidende (finanzielle) Folgen haben. Hier müsste sich die Vereinsführung klar positionieren und nicht halbherzig zu Werke gehen, weil eventuell DAS "Werbeobjekt" schlechterdings Kratzer bekommen könnte. Im Notfall muss jedem klar sein, dass es keinen Support und keine Fremdbespaßung mehr geben wird und wir uns supportmäßig selbst organisieren müssen. Das wird eine Zeit dauern, aber wir bekommen das hin.


    Sollte sich herausstellen, dass die gestrige Aktion von den "Fans" initiiert wurde, die im Stadion die Privilegien genießen, so müssen diese Privilegien beschnitten werden - rigoros und konsequent. Der BVB sollte sich nicht erpressen lassen. Wir dürfen gespannt sein wie die Reaktionen ausfallen werden.

  • Ich würde diese Vorfälle nicht direkt in Verbindung mit The Unity bringen. Ich habe mit einem von The Unity während des Spiels telefoniert. Er teilte mir mit, dass die Täter nicht Mitglied von The Unity waren, sondern sie aus dem Umfeld der Dortmunder Antifa stammten.


    Was mich jedoch gewundert hat: Es gibt ja im Stadion eine gewisse "Hackordnung", die schon damit beginnt, dass jeder Auswärtsfahrer immer "den selben" Stehplatz hat (so wurde es auch in dem Film "Wir - Die Wand" geschildert). Wieso wurde dann gestern davon abgewichen und der Dortmunder Antifa der Platz überlassen, den sonst unsere Hardcore-Supporter innehaben? Der Capo von TU stand ja mitten in der Gruppe der Feuerwerker.


    EDIT: Nicht direkt deutet für mich aber auf eine mittelbare Beteiligung oder ein Dulden hin.


    EDIT 2: Vielleicht kann mir auch jemand erklären, warum bereits in Neapel gezündelt wurde. "Normalerweise" sind wir ja - bis auf unsere Auftritte in der Turnhalle - gar nicht bekannt für Pyro-Aktionen und jetzt in kürzester Zeit gleich 2 x.

  • Ina mit den beiden Postings hast Du ziemlich genau ins schwarze getroffen. Das Eine ist die Zündelei in realtiv kurzen Abständen wo vorher so gut wie nie etwas derartiges zu sehen war. Das Andere ist die Sache mit der Duldung. Wie kommt diese Antifatruppe eigentlich in diese Position die normalerweise TU inne hat? Und warum unterbinden die das nicht? War das so gewollt? Steckt eventuell mehr dahinter und man will bewusst provozieren und damit dem Verein schaden? Tatsache ist der BVB MUSS reagieren,wenn er DAS durchgehen lässt wird's in absehbarer Zeit vorbei sein mit der grossen Sympathie die der Borussia eigen ist.Niemand kann das wollen.Und ich bin mir auch sicher falls es Theater mit TU geben sollte und die tatsächlich den Support einstellen werden sich 1909%ig andere Gruppierungen finden die das übernehmen.SOWAS wie gestern ist unter aller Sau und macht uns in kürzester Zeit alles kaputt wofür der Verein steht,u.U. auch den Slogan "Echte Liebe" denn wenn die SO aussieht möchte ich nicht wissen wenn dann "Echter Hass" dazu kommt.



    "Das Durchschnittliche gibt der Welt ihren Bestand,das Außergewöhnliche jedoch ihren Wert!"


    Oscar Wilde

  • Ich frage mich das auch immer wieder. Ich habe z.B. mehrmals in Spielen darauf hingewiesen eben keine Pyros aufs Feld zu schmeißen, oder überhaupt wegzuwerfen. Dieser beschissene Umgang damit sorgte bei mir z.B. dafür, dass ich diese Saison nichts mit Bengalos oder Pyrotechnik zu tun habe und hatte.


    Das Capo mitten drin stand, ist mir noch gar nicht aufgefallen. Kann jemand ein Video zeigen wo man das sieht?

  • Ich habe mich hier schon oft genug über unsere Ultras aufgeregt. Hier möchte ich sie in Schutz nehmen.


    Was wir am Samstag gesehen haben, ist meiner Ansicht nach nicht das Werk von Fans oder Ultras, sondern das waren Verbrecher.

    Ich kann und will mir nicht vorstellen, dass es sich um eine geplante Aktion unserer größten Ultra-Bewegung gehandelt hat.


    Pyrotechnik ist die eine Sache, aber gezielte Angriffe damit auf Zuschauer und die eigene Mannschaft? Nein, das will ich nicht glauben.


    Es muss schonungslos aufgedeckt werden, wer dahinter steckt.


    Doch sollte es sich tatsächlich herausstellen, dass dies im Namen von TheUnity, oder welcher Gruppe auch immer, durchgeführt wurde, muss es die härtesten Konsequenzen für diese Gruppierung nach sich ziehen.

  • Ich würde diese Vorfälle nicht direkt in Verbindung mit The Unity bringen. Ich habe mit einem von The Unity während des Spiels telefoniert. Er teilte mir mit, dass die Täter nicht Mitglied von The Unity waren, sondern sie aus dem Umfeld der Dortmunder Antifa stammten.

    EDIT 2: Vielleicht kann mir auch jemand erklären, warum bereits in Neapel gezündelt wurde. "Normalerweise" sind wir ja - bis auf unsere Auftritte in der Turnhalle - gar nicht bekannt für Pyro-Aktionen und jetzt in kürzester Zeit gleich 2 x.


    Ich denke, die beiden Posts gehören zusammen - das sind andere Strömungen, die NICHT auf TU zurückzuführen sind.
    Ich denke, hier wird auch noch ein DEMENTI/eine DISTANZIERUNG kommen ... kann ich mir gar nicht anders vorstellen. Aber der Mob muss mE von innen "bekämpft"/eingedämmt werden.


    Kleiner Knock, notfalls mit ein paar Mann mehr und den Ausgang weisen - die haben dort NIX verloren.



    Bdn130671 :
    Sehe ich auch so!


  • Sorry, aber die Ultras machen sonst immer einen auf dicke Hose, sie wären die Chefs auf der Tribüne, ohne sie würde keine Stimung sein, etc. Selbst wenn The Unity gestern nicht Initiator der Aktion war, sie waren zumindest in der Nähe und haben nichts unternommen. Wenn die selbsternannten Anführer still schweigend daneben stehen (wenn es denn so war, ich gehe immer noch davon aus dass sie eingeweiht waren und in teilen wahrscheinlich mitgemacht haben), ist das ebenfalls inakzeptabel.


    Der einzige friedliche und sinnvolle Weg gegen solche Aktionen ist die Selbstreinigung innerhalb der Fanruppe. Sobald von außen mit Polizei eingegriffen wird eskaliert die Situation. Nur scheint es kein Interesse zu geben innerhalb der Dortmunder Fangruppen. Echt schade.

    Die Grobheit besiegt jedes Argument und verscheucht allen Geist.
    -- Arthur Schopenhauer (1788 - 1860), deutscher Philosoph

  • Wenn unsere Ultra-Gruppen die "Kraft" haben Spiele zu boykottieren (siehe gegen Braunschweig) und sich mit Schlacke gegen die Polizei zu solidarisieren... dann müssen diese auch die Kraft haben solche Verbrecheraktionen wie gestern zu unterbinden - zumindest es zu versuchen.
    Das kann nur innerhalb der Fangruppen funktionieren - sobald z.B. die Polzei das machen würde...dann eskaliert es weiter.

    "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."


    Albert Einstein




  • Der einzige friedliche und sinnvolle Weg gegen solche Aktionen ist die Selbstreinigung innerhalb der Fanruppe. Sobald von außen mit Polizei eingegriffen wird eskaliert die Situation. Nur scheint es kein Interesse zu geben innerhalb der Dortmunder Fangruppen. Echt schade.

    Super erkannt Ermel - DAS ist ja das Schlimme,greift die Trachtengruppe ein geht's erst richtig rund mit entsprechenden Folgen. Und wenn TU mittendrin statt nur dabei steht und NICHTS unternimmt weiss man echt nicht mehr was das soll. Mir schwant da nichts gutes für die nächsten Spiele.



    "Das Durchschnittliche gibt der Welt ihren Bestand,das Außergewöhnliche jedoch ihren Wert!"


    Oscar Wilde

  • Auch ich war erschrocken und beschämt, als ich die Bilder aus der Turnhalle gesehen habe.
    Ich frage mich, wie sowas passieren konnte.
    Gut, die Sicherheitsvorkehrungen in den Stadien sind hier sicher auch nicht ausreichend.
    Ich verstehe überhaupt nicht, warum immer wieder eine legalisierung von Pyro gefordert wid.
    Diese Bilder zeigen doch sehr deutlich, was dies Zeugs in den falschen Händen anrichtet.
    Natürlich weiss ich, das der größte Teil der Fans friedlich ist und sowas ablehnt.
    Aber gerade nach den Vorkommnissen von gestern, würde ich mir wünschen, das man sich nicht
    nur klar distanziert, so wie das unsere Vereinsführung bereits gemacht hat, sondern das hier gegenüber dem Verein
    auch Ross und Reiter genannt werden.
    Mir kann keiner erzählen, das wir Fans nicht wissen, wer neben uns im Fanblock steht.
    Diese kriminellen Machenschaften, wie das beschießen gegnerischer Fans, gehört bestraft und die Verantwortlichen
    zur Rechenschaft gezogen.
    Das solche Typen auch noch Karten für die Spiele bekommen, während das Gros der friedlichen Fans immer wieder
    leer ausgeht, ist einfach traurig.
    Für mich hat sich jedenfalls die Diskussion um Legalisierung der Pyros seit gestern entgültig erledigt.
    Schade das so ein Dreck den tollen Sieg im Derby in der Bedeutung abwertet.


    Schwarzgelbe Grüße von der Nordsee

  • Was ich einfach nicht verstehe warum vermummen die sich eigentlich? Nicht nur das sie diesen Mist da verzapfen sondern auch noch mega feige sind ihre Gesichter zu zeigen.

  • Was ich einfach nicht verstehe warum vermummen die sich eigentlich? Nicht nur das sie diesen Mist da verzapfen sondern auch noch mega feige sind ihre Gesichter zu zeigen.


    Liebes, das ist jetzt keine ernst gemeinte Frage, wonnich?!
    Und wenn doch, dann:
    Die sind, wie auch wir beide, alle BLOND! ?( ... Floh...

  • Was ich einfach nicht verstehe warum vermummen die sich eigentlich? Nicht nur das sie diesen Mist da verzapfen sondern auch noch mega feige sind ihre Gesichter zu zeigen.


    Die Frage war rhetorisch, oder?


    Zitat von parsest


    Ja das ist er tatsächlich... Ich muss da mal recherchieren... Das geht ja gar nicht, dass man da unbeteiligt neben steht.


    Ist doch völlig unerheblich ob er daneben steht. schau die an wo die Maskenmänner sich da posierend hingestellt haben. Das war mitten im Zentrum der Fangruppe. The Unity muss allso in der Nähe gewesen sein.

    Die Grobheit besiegt jedes Argument und verscheucht allen Geist.
    -- Arthur Schopenhauer (1788 - 1860), deutscher Philosoph