6. Spieltag: RB Leipzig – Borussia Dortmund

  • Zu Besuch bei den Roten Bullen. Borussia Dortmund ... 21

    1. ... gewinnt und nimmt drei Punkte mit zurück. (17) 81%
    2. ... verteilt Geschenke und reist mit leeren Händen ab. (3) 14%
    3. ... muss sich mit einem Punkt zufrieden geben. (1) 5%

    Die Umfrage endet bei Spielbeginn.

  • Die haben gerade die Hucke voll gekriegt von der Eintracht und werden bestimmt versuchen, Wiedergutmachung zu betreiben. Wird schwer für uns.

    Nur der BVB! Unser ganzes Leben, unser ganzer Stolz! :schal:

  • Leipzig ist einer unserer Lieblingsgegner. Wir sehen gegen sie meist sehr gut aus.


    Ich baue darauf, dass wir gegen sie den nächsten Schritt machen. Deswegen: Wir gewinnen.

    Wir haben in der letzten Saison 2:1 und 1:4 gegen diesen "Lieblingsgegner" verloren.


    Wird ein schweres Spiel. Die stehen spätestens seit gestern mit dem Rücken zu Wand. In solchen Situationen sind wir ja nur allzu oft die helfende Hand. Habe trotzdem auf Sieg getippt.

  • Wir haben in der letzten Saison 2:1 und 1:4 gegen diesen "Lieblingsgegner" verloren.

    Das stimmt. Die beiden Spiele hatte ich schon fast verdrängt. Bis dahin waren sie ganz klar einer unserer liebsten Gegner. Aktuell ist die Bilanz 7 Siege für uns, 2 Unentschieden und 4 Niederlagen. Vor der letzten Saison waren es 2 Niederlagen weniger und entsprechend konnte man sie als Lieblingsgegner sehen.


    Wird auf jeden Fall der nächste Prüfstein. Mit einem Sieg können wir uns zudem deutlich von ihnen absetzen.

  • Die haben gerade die Hucke voll gekriegt von der Eintracht und werden bestimmt versuchen, Wiedergutmachung zu betreiben. Wird schwer für uns.

    Spielen sie vorher gut, dann wird's ganz schwer. spielen sie scheisse, dann werden sie Wiedergutmachung betreiben und es wird ganz schwer. :lol:

    Die Grobheit besiegt jedes Argument und verscheucht allen Geist.
    -- Arthur Schopenhauer (1788 - 1860), deutscher Philosoph

  • Wäre doch nett von uns, wenn wir Marco Rose helfen würden, wieder einen neuen Job zu finden. Ein bisschen stehen wir da schon in der Bringschuld, denn so richtig optimal war sein Abgang bei uns nicht.


    Also von daher: Für Rose :)

    "Die Ukrainer, die Tod, Leid und Zerstörung erfahren, kämpfen für uns alle. (Francis Fukuyama)


    "Der Béla Réthy, der hat noch nie das gleiche Spiel wie ich gesehen. (Rolf Miller)

    "Ich glaube nicht, dass die Angst vorm Verlieren dich eher zum Sieger macht, als die Lust aufs Gewinnen." (Jürgen Klopp)

  • Spielen sie vorher gut, dann wird's ganz schwer. spielen sie scheisse, dann werden sie Wiedergutmachung betreiben und es wird ganz schwer. :lol:

    Was ist so lächerlich an meinem Post? :cursing:

    Nur der BVB! Unser ganzes Leben, unser ganzer Stolz! :schal:

  • Die haben gerade die Hucke voll gekriegt von der Eintracht und werden bestimmt versuchen, Wiedergutmachung zu betreiben. Wird schwer für uns.

    Aber die spielen doch genauso wie wir morgen in CL. Da können sie von mir aus gerne Wiedergutmachung betreiben um dann von uns den nächsten Dämpfer verpasst zu bekommen ;)8o

  • Sieg und hierbei vertraue ich zu 100 auf die Magie von Tedesco.In seiner ersten Saison führt er seine jeweilige Mannschaft von Sieg zu Sieg.In der zweiten Runde gehts ebenso unbeirrbar nach Unten.Wie so etwas funktioniert kann allenfalls Bruno Labbadia entschlüsseln.Einzige Unbekannte in der Rechnung ist unsere Verletztenliste,wer weis welcher Spieler nach Kopenhagen noch zur Verfügung steht.

  • Was ist so lächerlich an meinem Post? :cursing:

    Lächerlich ist daran gar nichts, nur der Tenor der Posts ist halt immer negativ und zweifelnd. Egal ob unsere Jungs gut oder schlecht spielen, Du bist stets fürs nächste Spiel negativ eingestellt. Da finden sich halt keine Argumente zu einer Diskussion. Oder Du ziehst negative Gedanken aus der letzten Performance des Gegners für unsere Mannschaft. 🤷‍♀️

    Meine Liebe - mein Verein

  • Sein Abgang war so gut wie eine Entlassung sein kann. Von beiden Seiten fair und offen kommuniziert und auch hinterher haut keiner drauf.

    Dein Positivismus in allen Ehren, aber man muss auch nichts schönreden, was nicht toll war.


    Noch am 08.05. sagte Kehl

    Kehl: "Ich kann auch klar sagen, dass ich mit Marco die Saison plane, dass wir im Moment in der Vorbereitung alles gemeinsam besprechen."


    Keine 2 Wochen später war Rose weg, zur Überraschung fast aller. Das soll der Optimalfall sein? Nicht dein Ernst. Im Optimalfall wird eine einvernehmliche Trennung am Anfang/Mitte der Rückrunde kommuniziert und dann die neue Saison auch mit dem neuen Trainer geplant. Wir hatten insofern Glück, dass ET auch in die Gespräche mit den neuen Spielern einbezogen war


    Und dann schreibst du noch davon, dass beiden Seiten offen kommuniziert hätten: Nee, kommuniziert hat nur der BVB. Rose hat sich meines Wissen nicht zur Entlassung geäußert. Und das sicherlich nicht, weil es so super gelaufen ist, sondern weil er lieber schweigt, als die Wahrheit zu sagen. Und er bekommt Millionen dafür, dass er schweigt.


    Und auch wenn mein Spruch vorhin mit Augenzwinkern war, denke ich schon, dass man auch ein wenig ein schlechtes Gewissen bei der Entlassung hatte, v.a., weil sie so plötzlich kam.

    "Die Ukrainer, die Tod, Leid und Zerstörung erfahren, kämpfen für uns alle. (Francis Fukuyama)


    "Der Béla Réthy, der hat noch nie das gleiche Spiel wie ich gesehen. (Rolf Miller)

    "Ich glaube nicht, dass die Angst vorm Verlieren dich eher zum Sieger macht, als die Lust aufs Gewinnen." (Jürgen Klopp)

  • Was ist so lächerlich an meinem Post? :cursing:

    Egal ob der Gegner gerade gut oder schlecht ist, er ist immer "der schwerste Gegner". Du hast gut bei Klopp aufgepasst, aber wir sind keine Trainer hier die eine Mannschaft erreichen müssen.

    Selten war Leipzig so bezwingbar wie im Moment.

    Die Grobheit besiegt jedes Argument und verscheucht allen Geist.
    -- Arthur Schopenhauer (1788 - 1860), deutscher Philosoph

  • Kann Kehl ja auch so sagen. Aber wenn bei der Analyse hinterher was anderes herauskommt, ist das eben so.


    Zickler hat sich zuletzt geäußert und ein wenig Kritik geübt, aber alles im normalen Rahmen. Von daher passt das schon.


    Es ist eine Entlassung. Sowas ist nie super schick. Aber da gibt es auch nichts zum Nachtragen. Vom Ablauf und der Kommunikation her war das schon gut und im Rahmen.

  • Ob Tedesco oder 🥀, die Punkte holen wir! So bocklos wie RB zur Zeit auftritt, sehe ich am Samstag nur einen Sieger….😘

    There's a Rainbow at the End of Every Storm

    (Marty Stuart and His Fabulous Superlatives - Soul's Chapel)