Hertha BSC - Borussia Dortmund

  • Die olle Tante Hertha und ihre Bigcity Verwandtschaft sollten kein Problem sein.

    Ideenlos nach vorne und kopflos hinten.

    Ich hatte mich schon so sehr auf den Besuch in der Salatschüssel gefreut.

    Egal gibt's einen 3er Zuhause auf der Couch zusehen und das Bier schmeckt auch besser.

    3:0 war gestern meinTipp also wieder 0:3. # neverchangeawinningtip#

  • Sieg , watt denn sonst. Tausendsassa J.Klinsmann hat den BigCity Club nachhaltig geformt...zum peinlichsten Verein nach S04.

  • Wird entweder wieder so ein dreckiges Ding zu unseren Gunsten, oder eine gepflegte Punkteteilung. Sowohl für eine Gala unsererseits, als auch einen Sieg der Hertha fehlt mir die Phantasie.

    There's a Rainbow at the End of Every Storm

    (Marty Stuart and His Fabulous Superlatives - Soul's Chapel)

  • Wer Gala haben will ,soll die Zeitung abonnieren 😉

    Trotz unseres zweiten Platzes und der wirklich erfreulichen Punktzahl , haben unsere Spiele

    oftmals irgendetwas Unschönes\ Langweiliges…….Und obwohl der „ Erfinder“ schon einige Zeit nicht mehr an Bord ist , würde ich mal das favresche Phlegma diagnostizieren.

  • Man weiß mittlerweile gar nicht, was für eine Partie man vom BVB erwarten kann.

    Muss irgendwie ein Sieg werden. Wie der jetzt ausfällt... Keine Ahnung.

  • Wir gewinnen das Spiel. Sind schließlich der Angstgegner von Hertha.

    "korkuteffekt" ist schon wieder verblasst und zudem hat Hertha enorme Personalsorgen.

    Stürmer Jovitic und Mittelfeldantreiber Serdar werden wohl fehlen.

    Also irgendwie durchwurschteln und in der Winterpause Wunden lecken.

    #deutscher Meister wird nur der BVB #

    Nein ich habe keinen Glühwein im Kaffee

    :S steht nur auf meinen Wunschzettel der an Himmelpfort geschickt wurde :schal:

  • Man weiß mittlerweile gar nicht, was für eine Partie man vom BVB erwarten kann.

    Ist ja auch irgendwie langweilig, wenn vorher klar wäre wie ein FUssballspiel abläuft, oder?

    Die Grobheit besiegt jedes Argument und verscheucht allen Geist.
    -- Arthur Schopenhauer (1788 - 1860), deutscher Philosoph

  • Ich erwarte zuerst einmal eine entsprechende Reaktion auf die letzten blutarmen Auftritte. Und damit meine ich nicht nur die Mannschaft, sondern auch den Trainer! Rose hat auf der PK vor dem Geuther Fürth-Spiel in etwa gesagt, dass Spieler, die glauben, dies würde ein Selbstläufer, sich schnell neben ihm auf der Bank wiederfinden würden. Gegen Fürth habe ich die Umsetzung dieser Massnahme vermisst, mich zudem gefragt, weshalb er mit Haaland den einzigen wirklichen Siegeswilligen kurz vor Schluss ausgewechselt hat. Nun bin ich mal gespannt, ob seine Aussage für die Startelf gegen die Hertha eintrifft; denn sonst verliert er seine Glaubwürdigkeit vor der Mannschaft (und zumindest einem Teil der Fans).

  • Ist ja auch irgendwie langweilig, wenn vorher klar wäre wie ein FUssballspiel abläuft, oder?

    Was den Ausgang betrifft sicherlich. Was ich aber meine, ist dass es sowas wie Formkurve bei uns gefühlt nicht mehr gibt. Das ist der reinste Zickzack-Kurs. So Gedanken wie "Wir sind gut drauf, ich bin guter Dinge" oder das Gegenteil "Wir straucheln aktuell komplett, ich mache mir sorgen" gibt es für mich vor so einer Partie nicht mehr.

  • Ja, Konstanz sieht anders aus. Aber auch solche Phasen gibt es. Wieso dass beim BvB so oft vorkommt ist Aufgabe des Managements bzw Trainerteams. Jetzt muss man halt schauen dass man sich da am Samstag irgendwie durchwurschtelt.

    Die Grobheit besiegt jedes Argument und verscheucht allen Geist.
    -- Arthur Schopenhauer (1788 - 1860), deutscher Philosoph

  • weshalb er mit Haaland den einzigen wirklichen Siegeswilligen kurz vor Schluss ausgewechselt hat.

    Nachdem Haaland so oft verletzt ist, versuchen wir denke ich die Belastungssteuerung bei ihm nun klarer zu setzen. Wir hatten ja zu der Zeit das Spiel im Sack und paar Minuten Pause tun Haaland definitiv gut.



    Ich erwarte zuerst einmal eine entsprechende Reaktion auf die letzten blutarmen Auftritte.

    Gegen Fürth war es Mist das stimmt. Aber gegen Bochum war das ein sehr gutes Spiel. Da haben nur die Treffer gefehlt. Wir hatten 8 100% Torchancen. Das man die nicht verwertet hat (auch Haaland nicht) ist natürlich bitter. Aber spielerisch haben wir Bochum von der ersten bis zur letzten Minute komplett beherrscht und mit guten Kombinationen einen schönen Fußball gezeigt.


    Für das Hertha-Spiel hoffe ich auf einen Auftritt wie gegen Bochum mit der Effizienz des Fürth-Spiels.

  • Rose auf der PK zum Personal:


    • Hazard ist fit für das Spiel. Der hatte nur einen Krampf gegen Fürth.
    • Wolf ist noch fraglich.
    • Hummels und Kobel haben eine Erkältung - Einsatz offen
    • Guerreiro hat Teile des Mannschaftstraining mitgemacht - Einsatz möglich, Entscheidung heute
  • Ich meine - auf das eine Spiel sollten wir noch auf Guerreiro verzichten. Er ist so verletzungsanfällig - da soll er lieber morgen noch mal aussetzen, sich noch weiter erholen, damit er dann zum Rückrundenauftakt top fit ist...

  • Ich habe die letzten drei Wochen auch keine Reihe an blutleeren Auftritte gesehen. Unser Spiel gegen Wolfsburg war einer unserer besten Auftritte in dieser Saison. Gegen Bayern haben wir eigentlich auch eine Top-Leistung als Mannschaft auf dem Platz gezeigt. Mit drei individuellen Fehlern, die uns das Spiel gekostet haben. Besiktas wurde souverän und seriös gewonnen. Auch die Leistung gegen Bochum war gut. Der Ball ist leider nur nicht reingegangen. Das Spiel hätte eigentlich auch 6:0 für uns ausgehen können oder müssen. Das Spiel gegen Fürth war richtig schlecht. Das müssen sich die Jungs als Mannschaft ankreiden lassen. Wenn man gegen Hertha nochmal einen raushaut, dann interessiert die Leistung gegen Fürth nicht mehr.

    Jeder Mensch mit einer neuen Idee ist ein Spinner, bis die Idee Erfolg hat.
    ---- Mark Twain ----

  • Dem kann ich nur ganz schwach zustimmen. Denn gegen Bochum hatten wir zwar viel Ballbesitz, "beherrschten" Spiel und Gegner, a b e r da wir - wie schon öfter von mir erwähnt - viel zu langsam agierten (sowohl physisch als auch psychisch), konnten wir den VfL nie so richtig "auseinander nehmen". Bochum hatte immer wieder genug Zeit, um sich mit der kompletten Mannschaft im und um den eigenen Strafraum zu positionieren, dass für unsere Aktionen kaum Platz war. Die Tatsache, dass Bochum nicht wenige Schüsse blocken bzw kurz vor der Torlinie abwehren konnte, war in erster Linie eben diesem behäbigen Spiel(aufbau) geschuldet - und daher sehe uch das Spiel nicht als ein besonders gutes an. Und solange diverse Spieler das nicht ändern (wollen), werden wir immer wieder Schwierigkeiten bekommen.


    Und zur Haaland-Auswechslung gegen Fürth: Es waren nur noch wenige Minuten zu spielen und er machte keinen müden Eindruck, hätte evtl sogar noch einen Treffer markiert - das hätte seine Laune auf die teils emotionslosen Aktionen unserer Mannschaft evtl etwas gebessert.