Frankfurt : BVB

  • Wie endet das Spiel für unseren BVB? 25

    1. Auswärtssieg (16) 64%
    2. Niederlage (8) 32%
    3. Unentschieden (1) 4%

    Frankfurt : BVB

    Samstag, 5.12.2020 um 15.30 Uhr

    Meine Liebe - mein Verein

  • Nach dem letzten Spiel gegen Köln und vor dem schweren Spiel gegen Lazio ist das schwer zu sagen. Viel Hoffnung habe ich nicht. Es geht immerhin nach Frankfurt, und da haben wir uns oft schwer getan!!!=O

    Nur der BVB! Unser ganzes Leben, unser ganzer Stolz! :schal:

  • wie immer unentschieden wie die ganzen Jahre davor auch 1-1 oder 2-2 mehr geht da sowieso nicht würde mir eine Richtige klatsche wünschen das mal alle Wach werden...

  • nach den letzten Leistungen (ja, auch gegen Hertha und Brügge war das nicht überzeugend) würde ich auf weitere verschenkte Punkte tippen. Ist vielleicht auch ganz gut so und beschert uns zu Weihnachten einen Trainer der sein Geschäft beherrscht.

  • Willst du etwa einen backen? :?:

    gibt genug Trainer, man muss nur bereit sein aktiv zu werden. Andere Mannschaften zaubern auch mal einen aus dem Hut, oder hat irgend jemand Flick als Toptrainer auf dem Schirm gehabt oder den Neuen bei RB Leipzig ? Nur wir finden keinen, warum bloß nicht, weil wir einen suchen, den es nicht gibt. Dabei ist jeder andere Trainer ein Fortschritt.

  • Nein, er schnitzt sich einen. :P

    Ich würde sagen, eure Ansprüche an einen Neuen sind einfach zu utopisch. Ich denke, es muss kein Pep sein und auch kein Klopp....aber ein Rangnick und ein Tuchel wären frei- wem das zu wenig ist, der kann nur enttäuscht werden. Bezüglich Tuchel müsste die Vorstandsetage über den eigenen Schatten springen...der BvB ist wichtiger als das Ego von Watzke.

  • Ich würde sagen, eure Ansprüche an einen Neuen sind einfach zu utopisch. Ich denke, es muss kein Pep sein und auch kein Klopp....aber ein Rangnick und ein Tuchel wären frei- wem das zu wenig ist, der kann nur enttäuscht werden. Bezüglich Tuchel müsste die Vorstandsetage über den eigenen Schatten springen...der BvB ist wichtiger als das Ego von Watzke.

    Ganz unabhängig von Watzke: Eine erneute Verpflichtung von Tuchel wäre schlichtweg nur das verzweifelte Festhalten an alten Zeiten in der Hoffnung, dass man wieder so erfolgreich sein kann wie damals. Gleiches Prinzip wie beim Klopp-Traum vieler Fans. Tuchel und Klopp stünden bei einer zweiten Amtszeit in Dortmund vor genau dem gleichen Problem: sie können eigentlich nicht besser werden. Es wäre schon kaum möglich noch mal genauso erfolgreich zu sein. Also von einer Trainer-Rückholaktion würde ich mir nicht sonderlich viel versprechen.


    Zu Rangnick hatte ich mich schon mal geäußert: Er ist ein Machtmensch, das hat man in Hoffenheim und bei Red Bull in Salzburg und Leipzig gesehen. Das ist an sich kein Problem, denn er ist in seiner Mischung aus Manager und Trainer immer sehr erfolgreich gewesen, aber es passt eben nicht zu Borussia Dortmund. Wir hatten immer eine dreiköpfige Führung, die zusammen entscheidet: Geschäftsführer, Sportdirektor und Trainer. So haben wir uns nun auch für die Zukunft aufgestellt, wenn Kehl dann Zorc beerbt. Rangnick passt da nicht rein.

  • Tuchel und Klopp stünden bei einer zweiten Amtszeit in Dortmund vor genau dem gleichen Problem: sie können eigentlich nicht besser werden. Es wäre schon kaum möglich noch mal genauso erfolgreich zu sein. Also von einer Trainer-Rückholaktion würde ich mir nicht sonderlich viel versprechen.

    Hast recht - hat bei Bayern und Jupp ja auch nicht geklappt ... Oh, wait ...


    THE SITH CODE

    Peace is a lie, there is only passion.

    Through passion, I gain strength.

    Through strength, I gain power.

    Through power, I gain victory.

    Through victory, my chains are broken.

    The Force shall free me.

  • Hast recht - hat bei Bayern und Jupp ja auch nicht geklappt ... Oh, wait ...

    Zwischen den Amtszeiten von Heynckes bei den Bayern lagen aber auch 20 Jahre, wenn man mal seine fünf Spiele als Interimscoach 2009 nicht dazuzählt. Das sind komplett andere Voraussetzungen. Und 2017 hat er nur noch mal als Platzhalter für einen neuen Trainer gedient, aber ja nicht als jemand, mit dem man für die Zukunft plant. Klopp ist gerade mal seit fünf Jahren nicht mehr in Dortmund.


    Natürlich kann eine zweite Amtszeit funktionieren, aber das Risiko, dass es nicht mehr klappt, ist eben auch sehr hoch. Armin Veh ist bei Eintracht Frankfurt zum Beispiel gescheitert, obwohl seine erste Amtszeit dort überragend war.


    Mit Klopp würden wir doch nur versuchen uns die Vergangenheit zurückzuholen. Wir sollten uns aber auf die Zukunft konzentrieren. Und die sieht so aus, dass weder Klopp noch Tuchel auf Favre folgen werden. Also würde ich empfehlen, wir gucken lieber mal nach einem Trainer, der in Dortmund neue Geschichten schreiben kann. Ich würde zum Beispiel mal ein Auge auf Marco Rose werfen.

  • Für was brauchen wir einen Trainer?

    Unsere Mannschaft macht doch eh auf dem Platz was sie wollen - sind ja genug "Mentalitätsspieler" da (Mats, Emre, Witsel, Delayney usw) + "Möchtegern-Weltstars".

    Ausnahme ist wenn Haarland aber der ist eh nicht mehr lange da.

    :ironie:

    "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."


    Albert Einstein



  • Es war auch für mich eine unbeschreiblich wundervolle Zeit, als Klopp unseren BVB coachte. Aber dennoch sollte es irgendwann einmal genug sein, immer ihm und seiner Arbeit nachzutrauern. Das klingt für viele bestimmt hart und ist auch nicht böse oder gar despektierlich gemeint, aber seine Zeit in Dortmund ist nun mal (seit Jahren!) abgelaufen und in einer Rückholaktion sehe ich keinerlei Sinn - und wenn ich Klopp in seinen Interviews höre, würde er so etwas auch gar nicht wollen bzw dafür zur Verfügung stehen!

    Also positiv in die Zukunft schauen, momentan das GESAMTE vorhandene Personal weiter arbeiten lassen und sehen, was unsere GF für die neue Saison plant. :)

  • Zumal es heute auch erst mal in der Champions League gegen Lazio Rom geht und das hier der Spieltagsthread für Samstag ist. Wir sollten uns darauf konzentrieren, diese Spiele zu gewinnen, statt bereits vorher schon eine Trainerdiskussion zu führen – die wird hier ohnehin noch oft genug aufkommen, allein schon, weil die Frage im Raum steht, wie es ab Sommer weitergeht.

  • Die Hoffnung, dass der Pöhler irgendwann wieder nach Hause kommt, ist eigentlich alles was mich positiv in die (BVB) Zukunft blicken lässt.

    Für mich ist das Kapitel nicht abgeschlossen. Dafür war mir der Abschied zu schnell, zu unüberlegt, einfach sinnlos.


    THE SITH CODE

    Peace is a lie, there is only passion.

    Through passion, I gain strength.

    Through strength, I gain power.

    Through power, I gain victory.

    Through victory, my chains are broken.

    The Force shall free me.

  • Die Hoffnung, dass der Pöhler irgendwann wieder nach Hause kommt, ist eigentlich alles was mich positiv in die (BVB) Zukunft blicken lässt.

    Für mich ist das Kapitel nicht abgeschlossen. Dafür war mir der Abschied zu schnell, zu unüberlegt, einfach sinnlos.

    Tja...ich war ja beim letzten Spiel (Abschied Kloppo + Kehli) live im Stadion und m.W. sagte Kloppo noch zum kompletten Stadion in etwa, dass man sich immer 2x im Leben sieht. Insofern ist daher ein zurück zu uns nicht gänzlich ausgeschlossen...

    "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."


    Albert Einstein



  • Die Hoffnung, dass der Pöhler irgendwann wieder nach Hause kommt, ist eigentlich alles was mich positiv in die (BVB) Zukunft blicken lässt.

    Für mich ist das Kapitel nicht abgeschlossen. Dafür war mir der Abschied zu schnell, zu unüberlegt, einfach sinnlos.

    Tja...ich war ja beim letzten Spiel (Abschied Kloppo + Kehli) live im Stadion und m.W. sagte Kloppo noch zum kompletten Stadion in etwa, dass man sich immer 2x im Leben sieht. Insofern ist daher ein zurück zu uns nicht gänzlich ausgeschlossen...

    "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."


    Albert Einstein



  • Nun zum Spiel am Samstag...Erik Durm freut sich schon ungemein auf uns...hoffentlich ist der nicht so gut drauf wie der Wolf bei kölle und bereitet als EX-BVBler auch 2 Tore vor...

    "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."


    Albert Einstein



  • Für mich ist das Kapitel nicht abgeschlossen. Dafür war mir der Abschied zu schnell, zu unüberlegt, einfach sinnlos.

    Ja, für mich auch nicht.

    Tja...ich war ja beim letzten Spiel (Abschied Kloppo + Kehli) live im Stadion und m.W. sagte Kloppo noch zum kompletten Stadion in etwa, dass man sich immer 2x im Leben sieht. Insofern ist daher ein zurück zu uns nicht gänzlich ausgeschlossen...

    Ob es im Stadion war, weiß ich nicht mehr genau, aber ich meine, dass er es im Video sagte, das er vorher aufgezeichnet hatte, damit er im Stadion nicht - wie damals bei Mainz - weinen muss.

    Und daher: Die Hoffnung stirbt zuletzt....