Metzelder, Christoph

  • es wird hier immer von "kinderpornografischen SCHRIFTEN" geschrieben...was kann ich mir denn darunter vorstellen...im Gegensatz zu BILDERN?...ist das nur ein Juristenwort?...und warum schickt man sowas zu einer/seiner Freundin?...das würde doch nur Sinn ergeben, wenn es da ein gemeinsames Interesse gäbe?...verstehe ich alles nicht!

    "Wenn man einem Menschen trauen kann, erübrigt sich ein Vertrag. Wenn man ihm nicht trauen kann, ist ein Vertrag nutzlos."
    John Paul Getty

    :S







  • es wird hier immer von "kinderpornografischen SCHRIFTEN" geschrieben...was kann ich mir denn darunter vorstellen...

    Guckst Du § 11 Abs. 3 StGB:

    "Den Schriften stehen Ton- und Bildträger, Datenspeicher, Abbildungen und andere Darstellungen in denjenigen Vorschriften gleich, die auf diesen Absatz verweisen."


    Und auf diesen Datenträgern (z. B. Smartphone) könnten natürlich auch entsprechende Bilder und Videos gespeichert sein.

  • bvb-imHerzen ...ok...vielen Dank...also ein Juristenwort

    "Wenn man einem Menschen trauen kann, erübrigt sich ein Vertrag. Wenn man ihm nicht trauen kann, ist ein Vertrag nutzlos."
    John Paul Getty

    :S







  • wäre schon Traurig wenn Einer von sowas Weiß und der dann den Mund hält,wenn ich einen kennen würde der würde am Nächsten Baumhängen ohne wenn und aber....

    verständlich, gerade als Vater kann ich diese Aussage verstehen. Nur würdest du dann so oder so in den Bau wandern und ebenso Gesetze brechen.

  • wäre schon Traurig wenn Einer von sowas Weiß und der dann den Mund hält,wenn ich einen kennen würde der würde am Nächsten Baumhängen ohne wenn und aber....

    Das löst natürlich das Problem.Wenn die Anschuldigungen zutreffen wird CM verurteilt und er ist ,genau wie seine Mitwisser,so es sie gibt,gesellschaftlich erledigt und das ist die Höchststrafe.

  • ich denke, dass war von Tiger im übertragenen Sinne gemeint


    wenn ich jemanden kennen würde, käme es natürlich auf die Frage an, WER es ist. Ist es der Vater, Bruder, Sohn würde sicher auch Tiger diese nicht an den nächsten Baum hängen. Ich würde auf jeden Fall (anonym) hilfe suchen, mit dem Betroffenen sprechen, erstmal davon ausgehen, dass es eher eine Krankheit/ Sucht ist und natürlich mit ihm darüber reden und letztlich auch überreden, dass er sich der Polizei stellt und die Strafe annimmt. Eine Therapie setze ich zusätzlich als gegeben voraus.


    (Zu unterscheiden wäre natürlich noch zwischen "Sex mit Kindern" und Bilder/Videos angucken. das wäre für mich natürlich ein Riesenunterschied. Bei "Sex mit Kindern" - und damit sind ja teilweise Kinder unter 5 Jahren gemeint, gäbe es nur die Möglichkeit: Polizei. Davon gehe ich bei CM jetzt nicht aus.)

    "Der Béla Réthy, der hat noch nie das gleiche Spiel wie ich gesehen. (Rolf Miller)


    "Ich glaube nicht, dass die Angst vorm Verlieren dich eher zum Sieger macht, als die Lust aufs Gewinnen." (Jürgen Klopp)

  • Bemerkung am Rande: Wäre es vielleicht nicht doch sinnvoll, das Thema in einem Metzelder-Thread zu behandeln?

    Ja, ich denke auch. Das Thema ist dann doch zu groß, um es im News-Thread zu diskutieren. Daher hier der neue Thread zu Christoph Metzelder.

  • das Problem ist mal wieder unser Rechtsstaat bzw. die Gesetzte.

    In den Berichten ist leider immer wieder davon zu lesen, dass es sich dabei um eine "geringe" Menge an Dateien geht bzw. ersichtlich nur um Posingbilder handelt. ( Da kann ich nur kotzen wenn ich lese das es sich um geringe Menge geht. Jedes Bild. Video ist zuviel)

    Und daher es wohl nur um eine Geldstrafe gehen soll.

    Ich hoffe diesen Menschen sieht man nirgends mehr im TV/ Zeitung.... und ich hoffe auf ein sozialen Abstieg

                                                        :schal: Lieber Schweißperlen als gar keinen Schmuck. :schal:

  • das Problem ist mal wieder unser Rechtsstaat bzw. die Gesetzte.

    In den Berichten ist leider immer wieder davon zu lesen, dass es sich dabei um eine "geringe" Menge an Dateien geht bzw. ersichtlich nur um Posingbilder handelt. ( Da kann ich nur kotzen wenn ich lese das es sich um geringe Menge geht. Jedes Bild. Video ist zuviel)

    Und daher es wohl nur um eine Geldstrafe gehen soll.

    Ich hoffe diesen Menschen sieht man nirgends mehr im TV/ Zeitung.... und ich hoffe auf ein sozialen Abstieg

    da geh ich voll mit! soll sich Bilder ziehen bzw videos mit Erwachsenen Menschen ... so wie es sich gehört.

    Allerdings ist es wie so oft ... wir werden die Wahrheit vllt nie erfahren.

    Allein über Whats App könnte da jemand ihm diese Bilder/Videos geschickt haben, ob wohl er diese nicht wollte.

    Selbst nach dem Löschen, würden diese ja nicht zu 100% entfernt von dem internen Speicher oder eben auch von der eingesetzten Speicherkarte.

    Das ist immer so ne Sache und extrem schwierig. Auch bei anderen Themen.

    Was ich nicht schon von Kumpels und Kumpelinen gehört bzw gezeigt bekommen habe .... manche Menschen versuchen damit andere zu erschrecken/verschrecken oder sonstwas.

    Problem bei ihm ist ... er behielt es für sich und hat es maximal mit seiner Freundin geheim gehalten. Anscheind. Soweit ich es bis hierhin mitbekommen habe und das ist dann immer sehr fragwürdig. Trotz allem bleibt es bei dem Fakt, dass wir nicht wissen und womöglich auch nie zu 100% erfahren werden, was da nun genau dran ist bzw dran war.

    So oder so ist zu 100% sein öffentliches Erscheinungsbild komplett zerstört. Was wieder mal auffiel ... erst in einer sehr guten Position sitzend, kommt sowas raus. Das ist halt immer die große Kehrseite in meinen Augen.

  • soll sich Bilder ziehen bzw videos mit Erwachsenen Menschen ... so wie es sich gehört.

    Jemand, der pädophil ist, wird an pornographischem Material mit erwachsenen Menschen kein Interesse haben. Im Grunde geht es hierbei ja um sexuelle Vorlieben - und die sind bei jedem Menschen unterschiedlich. Warum sonst gäbe es so viele Kategorien auf Pornoseiten?


    Bei Pädophilie handelt es sich dann aber um eine psychische Störung, die man behandeln muss. Gerade Prävention ist hierbei sehr wichtig. Es gibt mittlerweile auch therapeutische Angebote, die in Anspruch genommen werden können, um einen möglichen sexuellen Missbrauch von Kindern zu verhindern. Man kann die Öffentlichkeit für dieses Thema aber noch deutlich mehr sensibilisieren.


    Auf Christoph Metzelder bezogen fällt es mir nach wie vor sehr schwer, ein Urteil über ihn zu fällen. Er selbst hat sich bisher nicht zu dem Thema geäußert. Und die Information, dass es sich bei dem kinderpornographischen Material, das man bei Metzelder gefunden hat, um Aufnahmen von sexuellen Handlungen an unter 14-Jährigen handeln soll, ist bisher glaube ich auch nicht von der Staatsanwaltschaft bestätigt worden.


    Metzelder selbst hatte noch keine Möglichkeit, sich zu verteidigen. Die sollte er bekommen und die wird er auch bekommen, jetzt, wo die Staatsanwaltschaft Anklage erhoben hat. Ein umfassendes Bild der Situation wird sich erst dann ergeben, wenn beide Seiten - auch öffentlich - zu Wort gekommen sind. Nur eines ist quasi jetzt schon sicher: Metzelders Leben in der Öffentlichkeit ist vorbei.

  • das ist auch gut so.

    Auch wenn er die Bilder von irgendwelchen Leuten per WhatsApp App bekam, warum verschickt er diese weiter?

    Würde mir einer Posingbilder oder härteres Material schicken würde ich den zu Rede stellen wenn nicht sogar ordentlich die Fresse polieren.

                                                        :schal: Lieber Schweißperlen als gar keinen Schmuck. :schal:

  • Würde mir einer Posingbilder oder härteres Material schicken würde ich den zu Rede stellen wenn nicht sogar ordentlich die Fresse polieren.

    Bevor du ihm die Fresse polierst, geh lieber zur Polizei und erstatte Anzeige. Ob man das bei jedem Dickpic machen muss, ist eine andere Frage. Aber bei kinderpornographischem Material gibt es da glaube ich keine zwei Meinungen.

  • Metzelder hatte sich nach einer fantastischen sportlichen Karriere, sowie jeder Sportler, der sich zudem geschickt darzustellen, und öffentlich zu positionieren weiss, eine zweite Karriere als Geschäftsmann, beziehungsweise als Experte im öffentlichen Raum, verdient.


    Das hat er sich nun selbst kaputtgemacht. Mit dem Bruch unseres grössten gesellschaftlichen Tabus. Da er ein durchaus intelligenter und seehr ambitionierter Junge ist, stellen sich für mich allerdings einige Fragen. Sollte er leider wirklich auf Kinder stehen, hätte doch zumindest seine Intelligenz ihm verbieten müssen, sich durch digitale Verbreitung solcher Inhalte der Gesellschaft zum Frass vorzuwerfen. Andererseits könnte es sich um eine geistig total umnebelte, wenn auch gesellschaftlich nicht hinnehmbare, Aktion im Alkohol oder Drogenrausch gehandelt haben. Letztendlich sollte auch seine Version gehört werden, er könnte schlimmstenfalls gehackt und hereingelegt worden sein. Das Gericht wird diese Dinge aufklären.


    Gesellschaftlich droht dies allerdings nicht mehr viel zu ändern. Der Junge ist als Experte und Geschäftsmann nicht mehr vermittelbar. Eigentlich als nichts mehr. Was auch immer passierte oder ihn geritten hat, Metzelder ist erstmal durch.

    Wer glaubt etwas zu sein , hat aufgehört etwas zu werden (Socrates)

  • Er ist vermittelbar, wenn seine Unschuld bewiesen wurde. Noch ist es ein laufendes Verfahren.


    Wenn sich herausstellt, dass er nichts getan hat, dann gibt es keinen Grund ihn weiter mit Argwohn zu begegnen.

  • es wurde ein Jahr ermittelt. Ich kann mir nicht vorstellen das jetzt die Story kommt sein Account wurde gehackt.

    Aber gut, Recht hast du warten wir das Verfahren ab.

    Ich denke es wird auf eine Geldstrafe hinauslaufen......

                                                        :schal: Lieber Schweißperlen als gar keinen Schmuck. :schal:

  • Wenn seine Unschuld bewiesen würde, dann sollte man ihn natürlich auch wieder integrieren und zu seinen früheren Jobs zurückkehren lassen.


    Aber man hat auch bei Kachelmann gesehen, wie schwer sich die Gesellschaft tut, einen von Vergewaltigung freigesprochenen Mann wieder am öffentlichen Leben teilhaben zu lassen.


    Es scheint aber, als hätten zumindest die Medien etwas aus dem Fall Kachelmann gelernt, denn über Metzelder wurde jetzt 12 Monate eher zurückhaltend berichtet. Kachelmann war ja schon ruiniert, bevor das Verfahren gegen ihn überhaupt losging. Er hat dann zwar einiges an Schmerzensgeld bekommen, aber das macht dich ja auch nicht glücklich, wenn die Leute dich auf der Straße mit dem Blick "das ist doch der angebliche Vergewaltiger" anschauen.

    "Der Béla Réthy, der hat noch nie das gleiche Spiel wie ich gesehen. (Rolf Miller)


    "Ich glaube nicht, dass die Angst vorm Verlieren dich eher zum Sieger macht, als die Lust aufs Gewinnen." (Jürgen Klopp)

  • Was immer da zum Ende hin festgestellt werden wird, als Person des "öffentlichen" Lebens ist man eigentlich durch. Es sei denn die Rehabilitation liegt bei 100%. Was ich mir in der Causa Metzelder schon nicht mehr vorstellen kann. Dazu läuft die Sache einfach zu lange ohne Entwarnung.

    There's a Rainbow at the End of Every Storm

    (Marty Stuart and His Fabulous Superlatives - Soul's Chapel)

  • Metzelder hat wohl gestanden


    Damit sollte es mit ihn und sein öffentliches Leben gewesen sein.

    So einen Menschen kann man nur verachten <X

                                                        :schal: Lieber Schweißperlen als gar keinen Schmuck. :schal: