DFB-Pokal 1.Runde: SpVgg Greuther Fürth - Borussia Dortmund

  • Das Fürth über die lange Nachspielzeit lamentiert kann ich echt verstehen ...


    Allerdings wenn das wirklich neue Regel ist, dann kann ich das nur befürworten. Eben wieder mehr Nettospielzeit - heute wird anscheinend Zeitspiel schon trainiert...


    Am schärfsten fand ich, wie ein Fürther, nachdem er von Reus den Ball ins Aus gespitzelt hat, den Ball wieder aufnimmt, mit in die andere Richtung nimmt (von Reus weg) und dann einfach fallen lässt (anstatt zurückzuwerfen). Das war schon frech.


    Andererseits haben die Fürther echt top gespielt und gezeigt, dass man auch mit kleinerem Budget gute Leute kriegen kann. Da sollten sich die BVB-Scouts mal eine Scheibe abschneiden. Auch wenn es das erste Pflichtspiel war, hätte man den Klassenunterschied mehr merken müssen - denn Dortmund ist ja keine Mannschaft des unteren Tabellendrittels. Oder doch?

    Ich meine, da musste schon Bürki (eh bester Mann am Abend - und wenn ich das sage, wo er bei mir sicher keine Credits hat) die Vorlage zum Assist geben....!!!

    Aber noch mal zu den Low-Budget Spielern: Z. B. Mohr fand ich einfach klasse für die Flügel. Auch die Abwehr von Fürth, wo nicht mall alle zusammen die Hälfte von Diallo kosten, war gut. Vielleicht noch nicht Europa-Spitze - aber der Junge z.B., der wäre ja noch Aufbaufähig. Abgesehen von Witsel (20 Mio v. 73) hatte ich gestern das Gefühl dass ein Grossteil der Rest 53Mio schon echt Verpufft schein. Auch wenn Diallo gute Ansätze zeigte mit ein paar Pässen in die Spitze, von denen einige sogar angekommen sind.

  • Also wir waren ja nu nicht der einzige Bundesligist, der sich schwer getan hat und von der Papierform her, hatten wir auch das schwerste Los. Die 2. Liga steht schon voll im Saft.

    Hätten wir in Halbzeit 1 zwei Buden gemacht (*hüstel*wirbraucheneinenstürmer*hüstel*), wäre die Banane geschält gewesen. Bis zum Gegentor hatte ich auch nie gedacht, das wir irgendwie in Gefahr wären. Also sooo schlecht war das alles nicht.

    Und zur Nachspielzeit? Hätten die Fürther doch mal WM geschaut. Da konnte man sehen, dass jetzt generell länger Nachgespielt wird. Und ich denke bei der Saisonvorbereitung durch die Schiris, wird das auch nicht unerwähnt geblieben sein.


    Und außerdem mag ich Fürth seit der Asimoah/Büskens Vergangenheit eh nicht. 8o

    Ich bin nicht verrückt!

    Meine Mutter hat mich testen lassen.


    (Sheldon Cooper - TBBT)

  • Die Chance für Fürth den Sack zuzumachen wardoch genauso gross. Dann wären die 5 Minuten klaglos hingenommen worden. Die Bundesligen ziehen ja auch nur nach denn andernorts sind 5-8 Minuten die Regel und bei den üblichen Verzögerungen durchaus gerechtfertigt.

  • Also was die Neuzugänge betrifft seh ich das komplett anders. Wolf war in der Offensive gerade in der ersten Halbzeit der beste Mann. Delaney hat mir auch sehr gut gefallen der haut auch mal dazwischen wenn’s sein muss. Nicht umsonst haben wir bis zu seiner Auswechslung eigentlich null Chancen des Gegners zugelassen. Und bei Diallo und Akanji im Duo hab ich eigentlich auch ein gutes Gefühl. Erstmal die Defensive betrachtet haben die beiden das souverän gemacht und wenn Gefahr bestand wurden wir eher über unsere größere Baustelle geknackt den AV. Im Spielaufbau hat sicherlich noch nicht alles geklappt, der ein oder andere Fehlpass zu viel aber da erkenn ich auf jedenfall ne neue Idee, das die IV auch mal den flachen Pass zwischen die Ketten versuchen. Vergleichen wir doch mal mit Socke und Toprak. Da wurde entweder der kurze 5 Meter pass auf die Außen gespielt oder lang nach vorne ins Niemandsland gebolzt. Also da bin ich sehr optimistisch, dass wenn da die Abläufe und Laufwege noch besser einstudiert werden das das echt was werden kann mit den Zweien.

  • Diallo und Akanji

    An den beiden habe ich richtig Spaß!

    Das ist nicht nur "ein bisschen souveräner als sonst", das ist mal bockstark was die da veranstalten - CHAPEAU (können jetzt beide verstehen ^^)!

    Kicker-Quelle (Avatar): http:\\www-kicker-de\news\fussball\chleague\startseite\595690\artikel_grenzgaenger-in-schwarz-gelb-rot-html