Real Madrid [La Liga]

  • Wenn es von Football Leaks kommt, halte ich es nicht für ein Gerücht, sondern für einen Fakt. Eigentlich ein Riesenskandal, für den zig Köpfe rollen müssten, aber das prallt einfach an den korrupten Säcken ab.

    "Muss denn so was wirklich sein? / Ist das Leben nicht viel zu schön? / Sich selber so wegzuschmeißen / und zum FC Bayern zu gehen! / Was für Eltern muss man haben, / um so verdorben zu sein, / einen Vertrag zu unterschreiben / bei diesem Scheissverein?"

  • Ich hab ja schon ein paar mal angedeutet, dass Reals extreme Erfolge in den letzten CL-Jahren nach meiner Einschätzung und meinem Kenntnisstand erkauft waren – und zwar nicht auf dem Transfermarkt ...

    kannst du da präziser werden?...falls es dir möglich ist.....Danke

    "Wenn man einem Menschen trauen kann, erübrigt sich ein Vertrag. Wenn man ihm nicht trauen kann, ist ein Vertrag nutzlos."
    John Paul Getty

    :S







  • Wenn es von Football Leaks kommt, halte ich es nicht für ein Gerücht, sondern für einen Fakt. Eigentlich ein Riesenskandal, für den zig Köpfe rollen müssten, aber das prallt einfach an den korrupten Säcken ab.

    Muß es zwangsläufig - der Fußball darf von sowas wie Doping nicht befallen sein - um die auf Hochtouren laufende Geldmaschinerie nicht zu stören. Es kümmert keine Socke, ob ein usbekischer Gewichtheber gedopt hat, aber wo es um Fantasilliarden Werbe, Streaming, Pay-TV und Vermarktungsknete geht, kann nicht sein, was nicht sein darf, auch im Hinblick auf Zukunftsprojekte (sowas wie galaktische Ligen und WMs mit 96 Teams). :ironie:Also sei alles fake-news und nix ist passiert, schlimmstenfalls wäre etwas mißverstanden worden oder ein böses Gerücht gestreut. Paßt scho. Auf diese Art wird ja auch eines der größten Länder der Welt regiert.............:ironie:(Ironie nur bedingt - eher bitterböser Sarkasmus)

    Die Geschichte lehrt die Menschheit, daß die Geschichte der Menschheit nichts lehrt. (Mahatma Gandhi)

  • kannst du da präziser werden?...falls es dir möglich ist.....Danke

    Ich kann zumindest einige offenkundige Dinge benennen (wobei die Liste noch deutlich länger ist):

    • extreme und einseitige Bevorteilung durch falsche Schiedsrichterentscheidungen in mindestens einem entscheidenden Spiel jeder einzelnen CL-Saison, die sie zuletzt gewinnen konnten (fairerweise: vor allem die Bauern können ein Lied davon singen)
    • nachgewiesene Korruptionsfälle zwischen Real Madrid und dem spanischen Staat sowie der Stadt Madrid aus der jüngeren Vergangenheit (schon vor Football Leaks enthüllt)
    • nachgewiesene massive Steuerhinterziehungen von Real Madrid bei der Zahlung von Spieler- und Trainergehältern (Stichwort: Bildrechte)
    • diverse nachgewiesene Lügen von Florentino Perez (Football Leaks)
    • Nun: verschleiertes Doping im CL-Finale, das nach meinem veralteten Regelverständnis zur Aberkennung des CL-Titels wegen Spielwertung 3:0 für Liverpool und zur befristeten CL-Spielsperre mind. für Ramos, wenn nicht sogar für den ganzen Verein hätte führen müssen. Bei korrekter Rechtsverfolgung wäre nach dieser Enthüllung de facto Liverpool CL-Sieger 2017/18! Gut möglich aber, dass die UEFA diese Regel längst gekippt hat, weil sie illegale Absprachen behindert (da müsste ich mich mal einlesen).


    Noch ein Denkanstoß: Real war viele Jahre lang eine bis dahin beispiellose Geldverbrennmaschine auf dem Transfermarkt, seit einigen Jahren hält man sich da aber sehr zurück. Merkwürdigerweise war man ausgerechnet in diesen Jahren der Zurückhaltung extrem erfolgreich in der CL. Was ist mit dem Geld passiert, das so atypisch nicht auf dem Transfermarkt verbraten wurde? Man wird wohl kaum Steuerschulden damit beglichen haben.

    "Muss denn so was wirklich sein? / Ist das Leben nicht viel zu schön? / Sich selber so wegzuschmeißen / und zum FC Bayern zu gehen! / Was für Eltern muss man haben, / um so verdorben zu sein, / einen Vertrag zu unterschreiben / bei diesem Scheissverein?"

    • Bei korrekter Rechtsverfolgung wäre nach dieser Enthüllung de facto Liverpool CL-Sieger 2017/18! Gut möglich aber, dass die UEFA diese Regel längst gekippt hat, weil sie illegale Absprachen behindert (da müsste ich mich mal einlesen).

    Dazu Folgendes von der Website der UEFA: "The provisions included in UEFA's Anti-Doping regulations for teams in the event of anti-doping rule violations are fully compliant with Article 11 of the WADA Code, which states: "Where more than one team member in a team sport has been notified of a possible anti-doping rule violation the team shall be subject to target testing for the event. If more than two team members in a team sport are found to have committed an anti-doping rule violation during the event, the team may be subject to disqualification or other disciplinary action.""


    Das ist ja sauber, ein Verstoß reicht nicht mehr für tiefergehende Überprüfungen. So ein korrupter Witz.

    "Muss denn so was wirklich sein? / Ist das Leben nicht viel zu schön? / Sich selber so wegzuschmeißen / und zum FC Bayern zu gehen! / Was für Eltern muss man haben, / um so verdorben zu sein, / einen Vertrag zu unterschreiben / bei diesem Scheissverein?"

  • Pat

    recht herzlichen dank für deine ausführungen...ich habe das buch "football leaks" selbst auch gelesen und mehr als die erkenntnis, dass unser sport eigentlich am ende ist, kann nach der lektüre nicht entspringen...einzig die hoffnung aus der tatsache, dass diese gigantischen datensätze unmöglich einfach gehackt worden sein können, macht ein bissel mut...irgendwo sitzen scheinbar kräfte, welche einblick haben müssen, und zwar in übergeordneten strukturen, und den willen, aufzuklären...ich empfinde dabei allerdings eine abstumpfung der konsumenten, welche sich mit diesen unglaublichen enthüllungen nicht auseinandersetzen möchten...dieses gefühl hatte ich auch schon bei snowden...die menschen können und wollen sich nicht stören lassen...dabei reichen doch diese enthüllungen aus um manche paten und patinnen mit der mistgabel aus dem amt zu jagen

    "Wenn man einem Menschen trauen kann, erübrigt sich ein Vertrag. Wenn man ihm nicht trauen kann, ist ein Vertrag nutzlos."
    John Paul Getty

    :S







  • Real hatte auch damals ihr Trainingsgelände -Verkloppt,gibt aber auch noch mehr Vereine die mehr als über ihre verhältnisse gelebt haben...in Spanien konnten doch schon einige Vereine die Gehälter nicht mehr voll bezahlen..bin froh das in Deutschland die 50+1 gibt und Hoffe dieser bekloppt Kind das nie durch bekommt es zu kippen...

    Am Montag 26.02 Fußball Demo gegen die Bekloppten Montagsspiele (Schaft diesen blödsinn ab) :dafuer:

  • Real hatte auch damals ihr Trainingsgelände -Verkloppt,gibt aber auch noch mehr Vereine die mehr als über ihre verhältnisse gelebt haben...in Spanien konnten doch schon einige Vereine die Gehälter nicht mehr voll bezahlen..bin froh das in Deutschland die 50+1 gibt und Hoffe dieser bekloppt Kind das nie durch bekommt es zu kippen...

    Das Bittere an dem Protektionismus des spanischen Staats gegen seine Hofklubs ist auch, dass junge Leute, die keine Arbeit finden und beschissene Zukunftsaussichten haben, ihr weniges Geld in Trikots von Leuten wie Ronaldo und Messi stecken und die beiden wie Götter verehren, obwohl sie mit ihren millionenschweren Steuerhinterziehungen aktiv zur Armut ihrer Jünger beitragen und sicherlich an jedem Trikotverkauf sogar noch aktiv Geld verdienen.

    "Muss denn so was wirklich sein? / Ist das Leben nicht viel zu schön? / Sich selber so wegzuschmeißen / und zum FC Bayern zu gehen! / Was für Eltern muss man haben, / um so verdorben zu sein, / einen Vertrag zu unterschreiben / bei diesem Scheissverein?"

  • Pat

    ich empfinde dabei allerdings eine abstumpfung der konsumenten, welche sich mit diesen unglaublichen enthüllungen nicht auseinandersetzen möchten...dieses gefühl hatte ich auch schon bei snowden...die menschen können und wollen sich nicht stören lassen...dabei reichen doch diese enthüllungen aus um manche paten und patinnen mit der mistgabel aus dem amt zu jagen

    Das ist es auch, was mich so unheimlich stört. Die letzten Jahrhunderte waren von einem Revoluzzer-Geist der Benachteiligten geprägt; im Moment sind die Betrügereien der Bevorteilten so transparent wie nie zuvor, aber nirgendwo rührt sich was. Offenbar hat man es geschafft, den kleinen Mann so auf das richtige Level zwischen Zufriedenheit und Unzufriedenheit einzupendeln, dass ihm die letzte Motivation fehlt, sich zu erheben. Alles stöhnt auf, aber niemand unternimmt was.

    "Muss denn so was wirklich sein? / Ist das Leben nicht viel zu schön? / Sich selber so wegzuschmeißen / und zum FC Bayern zu gehen! / Was für Eltern muss man haben, / um so verdorben zu sein, / einen Vertrag zu unterschreiben / bei diesem Scheissverein?"

  • [...] Offenbar hat man es geschafft, den kleinen Mann so auf das richtige Level zwischen Zufriedenheit und Unzufriedenheit einzupendeln, dass ihm die letzte Motivation fehlt, sich zu erheben. Alles stöhnt auf, aber niemand unternimmt was.

    ...

    Kicker-Quelle (Avatar): http:\\www-kicker-de\news\fussball\chleague\startseite\595690\artikel_grenzgaenger-in-schwarz-gelb-rot-html

  • Offenbar hat man es geschafft, den kleinen Mann so auf das richtige Level zwischen Zufriedenheit und Unzufriedenheit einzupendeln, dass ihm die letzte Motivation fehlt, sich zu erheben


    Kommt drauf an, wie man kleiner Mann definiert, der normale Arbeitgeber bei unseren Großen Konzernen, wie VW, Daimler, BMW oder Siemens hat keinen Grund sich benachteiligt zu fühlen, gemessen an den Verhältnissen in anderen Branchen und Unternehmen, steht eigentlich auch bereits außerhalb der Klasse der Maler, Friseure, Elektriker oder anderer Dienstleister mit schlechter bezahlten Jobs.

    Da ist sich leider jeder selbst der Nächste und mir sind auch kaum Vorfälle bekannt in denen sich Betriebsräte großer Konzerne gegen die Einkaufsabteilung ihres Konzerns ausgesprochen hätten, wenn dieser wieder einen Dienstleister oder Zulieferbetrieb kräftig bei den Preisen gedrückt hat und somit dort eine Verbesserung der Bezahlung oder Arbeitsumstände verhindert. Ist aus wirtschaftlicher Sicht und aus Eigeninteresse ja schon nachvollziehbar, doch da stößt der prinzipiell solidarische Grundgedanke eines Betriebsrates/Gewerkschaftsvertretung recht schnell an seine Grenzen.

  • ...ich empfinde dabei allerdings eine abstumpfung der konsumenten, welche sich mit diesen unglaublichen enthüllungen nicht auseinandersetzen möchten...dieses gefühl hatte ich auch schon bei snowden...die menschen können und wollen sich nicht stören lassen...

    ... und die gezielte Desinformation tut ihr Übriges...
    Danke wiliamsport , es ist lange her, seit mir jemand so aus der Seele gesprochen hat !

    Auch Pat ::thumbup:

  • ... und die gezielte Desinformation tut ihr Übriges...

    ja dank Dir...ich bin auch immer froh, wenn ich merke, dass ich nicht ganz allein bin...das würde mir dann doch zu denken geben ;)

    "Wenn man einem Menschen trauen kann, erübrigt sich ein Vertrag. Wenn man ihm nicht trauen kann, ist ein Vertrag nutzlos."
    John Paul Getty

    :S







  • für mich sind 2 gegensätzliche Entwicklungen zu beobachten.


    Die eine Seite habt ihr genannt, das sind die Leute, denen alles egal scheint. Auf der anderen Seite hat man aber auch immer mehr Menschen, die den Staat ablehnen und überall Verschwörungen (t)wittern - und Menschen, die merkwürdigerweise diesen Verschwörungen folgen, weil sie zwar den Fakten gegenüber kritisch sind (was erstmal gut und richtig ist), aber bei Verschwörungen diese kritische Distanz vermissen lassen. Ist zumindest mein Eindruck.

    Im Nachhinein haben es immer alle vorher gewusst.


    "Ich glaube nicht, dass die Angst vorm Verlieren dich eher zum Sieger macht, als die Lust aufs Gewinnen." (Jürgen Klopp)

  • Nicht nur Dein Eindruck Tele, die von Dir genannten Gruppen sind sich ja auch nicht gerade grün, also
    reiben sich die lachenden Dritten die Hände, und sollten sich wirklich mal 'drei Mann' (nicht wörtlich) einig sein
    für eine Gute Sache einzustehen, werden die auch gegeneinander aufgehetzt, und es is wieder 'Ruhe' !
    Divide et impera, teile und herrsche...
    Ich weiß, das klingt jetzt resigniert... hat einer was positives ?:(

  • hat einer was positives ? :(

    pollux beitrag vom dienstag...heute ist donnerstag und noch keine antwort...das sagt vieles


    naja...was mir manchmal hilft:...das alle verschwörungstheoretiker falsch liegen, ist blanke verschwöhrungstheorie ;)

    "Wenn man einem Menschen trauen kann, erübrigt sich ein Vertrag. Wenn man ihm nicht trauen kann, ist ein Vertrag nutzlos."
    John Paul Getty

    :S







  • Keylor Navas soll seinen Vertrag im Dezember um ein Jahr verlängert und sich nun bis 2021 an Real Madrid gebunden haben. Gleichzeitig soll Navas aber auch einen Wechsel zum FC Arsenal anstreben, wo er der Wunschtorwart von Trainer Unai Emery sei. Dort wäre er wieder Nummer eins, denn Emery ist mit den Leistungen von Bernd Leno wohl nicht zufrieden.