Zorc, Michael

  • Zorc ist natürlich BVB pur. Als Spieler nur hier gespielt und alles gewonnen. Als Manager schwere Jahre gehabt, insgesamt macht er aber einen sehr guten Job. Daher BVB-Legende und kann gerne nochmal verlängern, wenn er Lust hat.

  • Zorc macht einen guten Job und steht für Kontinuität auf der Position.

    Wenn ich mir angucke, was da bei anderen Vereinen, z. B. in Schlumpfhausen, so läuft …

    Ich denke aber, wir sind für die Zukunft, mit Kehli, da sehr gut aufgestellt.

    Dann kam der Zeitpunkt, als mir klar wurde, dass der Schlumpf, der alles und jeden hasst, der einzige Normale ist.

    Und nicht diese anderen manisch-gutgelaunten Psychopathen.

  • Zorc war jahrelang in der Kritik. Es gab Zeiten, da hätten wir ihn mit der obligatorischen Schubkarre nach Gelsenkirchen gekarrt und wie bei vielen Dingen beim BVB: Dann kam Klopp und mit ihm verstummten dann die kritischen Stimmen gegen Zorc. Ohne die Ära Klopp würde Zorc schon einige Zeit im Ruhestand weilen.

    Meine Liebe - mein Verein

  • Und es ist ja bei Weitem nicht so dass Zorc unfehlbar wäre.

    ...wer ist schon unfehlbar??? Klar hat er bestimmt auch Fehler gemacht aber für mich sieht dass so aus als ob er daraus gelernt hat.

    Insgesamt hat er mMn einen Guten Job gemacht.Wenn er mal gehen sollte, verlässt ein grosser Borusse die schwatz -gelbe Bühne der viel für den Verein geleistet hat.

    Ohne die Ära Klopp würde Zorc schon einige Zeit im Ruhestand weilen.

    Ich könnte mir schon vorstellen das Kloppi beim BVB gelandet ist weil Zorc da seine Finger im Spiel hatte und deshalb hat Zorc für mich Kloppis "Ära" erst ermöglicht.!?!

    Nur der BVB

  • Fand ich die Trainerwahl unter Zorc abseits von Klopp und Tuchel gut und nachvollziehbar?


    Nein, ganz sicher nicht. Ist halt aus meiner Sicht einer der größten Schwachpunkte die unsere verantwortlichen haben. Die Wahl des richtigen Trainers. Weiß bis heute nicht, was man in Röber, Doll, Bosz und für mich auch durchaus Favre gesehen hat...


    Aber selbst wenn man ihn vor 12 Jahren rausgeschmissen hätte, ist er trotzdem einer der größten Menschen, die je bei diesem Verein gearbeitet haben. Daran besteht für mich trotzdem kein Zweifel...

  • Mit Röber und Doll war mit Sicherheit kein Geniestreich aber die Zeiten damals und heute kann man ja gar nicht vergleichen.Welcher grosse Trainer wär denn zu uns gekommen nach dem Absturz.??

    Mit Doll war doch kurz nach unserem Bankrott und an Röber kann ich mich grad gar nich erinnern.

    Man ich bin jetzt 49 Jahre alt und gefühlt war Susi immer beim BVB ,kann mir den Verein ohne ihn kaum vorstellen.

    Allein was der in den letzten 5-6 Jahren an Geld für unseren BVB generiert hat durch kluge Verkäufe is schon beachtlich.Das einzige was ich wirklich kacke fand war die Aktion mit Schmelle.Ansonsten n guter Typ.

    Und ich finde nich das die anderen 2 Trainer wirklich schlecht sind.

  • Also die Trainerentscheidung alleine am Manager fest zu machen finde ich falsch. Schlussendlich geht das dann doch auch noch über andere Tische.

    Grundsätzlich hat Zorc nicht wirklich schlechte Spieler Transfers getätigt - eigentlich sind alles Spieler, die zu uns kommen in Abstimmung mit allen anderen Instanzen.

    Das die Qualität dann nicht auf den Platz kommt ist nicht wirklich Zorc`s Chose. Nun wirklich nicht.


    Grundsätzlich haben wir aber - was Trainer betrifft - eine echt besch...eidene Auswahl getroffen im 3er Rhythmus.

    Nach Köppel und Hitzfeld kamen 3 bescheidene Leidenszeiten mit Scala, Skibbe und Krauss ehe mit Sammer wieder jemand kam, der konnte, wollte und dann auf dem Höhepunkt ging, wie auch Köppel und Hitzfeld dann.

    Dann wieder drei Mißverständnisse mit van Marwijk ( der ein Regionalliga Team trotdem in der BuLi hielt ) Röber und Doll ehe mit Klopp der Typus Trainer kam den du eigentlich klonen musst. Mit Tuchel kam so eine Kopie nur ohne Charme und eben nicht gemacht für ein 3er Gespann.

    Und dann wieder 3 Mißverständnisse mit Bosz ( der einfach keine Zeit erhielt und aktuell mit Leverkusen und limitierten Spielern das erreicht, was er bei uns machen sollte ) und Stöger ( der einfach verwaltet hat und gut ).

    Aber was willst du von Trainern erwarten, die auch Wünsche haben und an der Vorstellung der GF scheitern?

    Mit Favre haben wir das dritte Mißverständnis. Ja, er kann Spieler weiter bringen. Aber aktuell ist Erwartung und Nievau der Leistung auf dem Platz meilenweit entfernt voneinander.


    Im Prinzip könnte der nächste Trainer also wieder ein Coup sein.

    Die Frage ist - wird Watzke damit klar kommen? Oder wieder einen Trainer verbrennen ( lassen )? Und - wird es überhaupt einen Trainer nach Favre geben?

    Von Geburt her Bremer Hanseat, mit Herz und Seele Dortmunder Borusse

  • Zorc war jahrelang in der Kritik. Es gab Zeiten, da hätten wir ihn mit der obligatorischen Schubkarre nach Gelsenkirchen gekarrt und wie bei vielen Dingen beim BVB: Dann kam Klopp und mit ihm verstummten dann die kritischen Stimmen gegen Zorc. Ohne die Ära Klopp würde Zorc schon einige Zeit im Ruhestand weilen.

    bitte verallgemeinere das nicht so. Er war bei DIR jahrelang in der Kritik und vielleicht hättest DU ihn nach GE gekarrt, ich sicher nicht und ein paar andere sicher auch nicht. Es war sicherlich auch nicht so, das nur Jürgen Klopp die tollen Transfers eingetütet hat. Um mal JK zu zitieren: "Mit dem Kader, den Michael Zorc mir hingestellt hat, wäre jeder Meister geworden." Da ist natürlich auch ne große Portion Understatement dabei, aber vielleicht passte in den Jahren einfach alles. Keine Meisterschaft ohne Zorc, aber natürlich auch keine Meisterschaft ohne Kloppo. Für sowas müssen in der Regel ja doch mehrere Rädchen ineinander greifen.


    Vor der Saison dachten viele, Zorc hätte den besten Kader aller Zeiten zusammengestellt und Favre müsste nur die SPielfreude auf den Platz bringen und wir werden Meister. Theoretisch ist es zwar noch möglich, aber neben der Spielfreude fehlten uns in der Vorrunde auch ab und zu die Punkte

    "Der Béla Réthy, der hat noch nie das gleiche Spiel wie ich gesehen. (Rolf Miller)


    "Ich glaube nicht, dass die Angst vorm Verlieren dich eher zum Sieger macht, als die Lust aufs Gewinnen." (Jürgen Klopp)

  • das wird alles mit Ausgang dieser Saison zusammen hängen!!die Mannschaft war so Früh zusammen gestellt wie kaum eine Saison vorher ! die Beiden Verlängerungen von Mario und Raffa wurden auch fast Geschafft gut Mario Spinnt halt rum liegt da nicht an Zorc.Trainer frage keine Ahnung wie Vernagelt man sein kann da so festzuhalten mit diesen vorab Ziel DM … Schlechte Lösung sehe ich auch bei Sancho was darf ein Großen Verein nicht passieren !!