BVB im Stadion: News, Infos, Aufreger etc.

  • Die Sauberkeit der sanitären Anlagen 8| ? In welches Stadion gehe ich denn dann seit Jahrzehnten?

    Die Sanitärenanlagen können es bei Union auch nicht sein.

    Obwohl bin ja schon zufrieden das es seit geraumer Zeit einen Container gibt und nicht mehr dieses Pinkelquadratrondell im freien wo jeder an einen vorbei läuft:lol:

    Und passend dazu Schilder an der Alten Försterei

    sport-9-11-12--4--jpg.jpg

                                                        :schal: Lieber Schweißperlen als gar keinen Schmuck. :schal:

  • krass wie hier auf einzelne Baustellen reagiert wird, während Deutschland im Ranking der sichersten Staaten um 31 Plätze abgerutscht ist...von Platz 20 (was schon keine Ruhmesleistung war, auf Platz 51 (Stand 09/18...wer neuere Daten findet, kann das gern korrigieren...hoffentlich zum Positiven)

    "Wenn man einem Menschen trauen kann, erübrigt sich ein Vertrag. Wenn man ihm nicht trauen kann, ist ein Vertrag nutzlos."
    John Paul Getty

    :S







  • krass wie hier auf einzelne Baustellen reagiert wird, während Deutschland im Ranking der sichersten Staaten um 31 Plätze abgerutscht ist...von Platz 20 (was schon keine Ruhmesleistung war, auf Platz 51 (Stand 09/18...wer neuere Daten findet, kann das gern korrigieren...hoffentlich zum Positiven)

    Ja, kann man so sehen … bis man zur falschen Zeit am falschen Ort ist und getasert wird, oder ohne ersichtlichen Grund für mehrere Tage inhaftiert - was soll's, die Polizei ist ja unfehlbar und handelt nicht willkürlich.

    Dann kam der Zeitpunkt, als mir klar wurde, dass der Schlumpf, der alles und jeden hasst, der einzige Normale ist.

    Und nicht diese anderen manisch-gutgelaunten Psychopathen.

  • Ja, kann man so sehen … bis man zur falschen Zeit am falschen Ort ist und getasert wird, oder ohne ersichtlichen Grund für mehrere Tage inhaftiert - was soll's, die Polizei ist ja unfehlbar und handelt nicht willkürlich.

    du missverstehst mich glaube ich...meiner Meinung nach halte ich dieses staatliche Vorgehen gegenüber Fussballfans für absolut überzogen, während sich die Gesamtsituation innerhalb der gefühlten und auch realen Sicherheit im Land immer weiter verschlechtert...auch wenn mein Beispielranking sicher anfechtbar ist, reagiert der Staat mittlerweile wie ein Allergiker....bei einer sehr begrenzten Bedrohung wird das gesamte Abwehrarsenal mobilisiert, während bei gravierenden Bedrohungen.......naja.....sagen wir es mal so...die Reaktionsschärfe nicht verstärkt wird

    "Wenn man einem Menschen trauen kann, erübrigt sich ein Vertrag. Wenn man ihm nicht trauen kann, ist ein Vertrag nutzlos."
    John Paul Getty

    :S







  • du missverstehst mich glaube ich...meiner Meinung nach halte ich dieses staatliche Vorgehen gegenüber Fussballfans für absolut überzogen, während sich die Gesamtsituation innerhalb der gefühlten und auch realen Sicherheit im Land immer weiter verschlechtert...auch wenn mein Beispielranking sicher anfechtbar ist, reagiert der Staat mittlerweile wie ein Allergiker....bei einer sehr begrenzten Bedrohung wird das gesamte Abwehrarsenal mobilisiert, während bei gravierenden Bedrohungen.......naja.....sagen wir es mal so...die Reaktionsschärfe nicht verstärkt wird

    Da haben wir uns tatsächlich missverstanden. Sorry. Dachte Du meinst die Info der Fanhilfe wären die, die eine Baustelle aufmachen.

    Alles gut.

    Dann kam der Zeitpunkt, als mir klar wurde, dass der Schlumpf, der alles und jeden hasst, der einzige Normale ist.

    Und nicht diese anderen manisch-gutgelaunten Psychopathen.

  • „Ganz offensichtlich scheint die Berliner Polizei zu Beginn der Saison eine neue Eskalationsstrategie umzusetzen. Anders ist es nicht zu erklären, dass für die Festnahme eines Herthaners, dem lediglich ein leichtes Vergehen vorgeworfen wurde, unzählige Verletzte in Kauf genommen wurden. Wenn uns darüber hinaus von Zeugen Polizeiaussagen wie ‚Haut sie alle weg!‘ bestätigt werden, muss von einem geplanten Angriff der Berliner Polizei ausgegangen werden.


    Die Entwicklung, dass Polizisten gegenüber Fußballfans außerhalb des rechtlichen Rahmens agieren, hat sich gestern Abend wieder einmal bestätigt. Solche Zustände kann kein Fußballfan befürworten. Ebenso stellen sie einen direkten Angriff auf den Rechtsstaat dar. Dass die Polizei es mit diesem nicht ganz genau nimmt, zeigen die später getätigten Aussagen eines Hundertschaftsleiters, der bereits noch vor Ort seine Kollegen zu sich holte und mit dem Satz ‚So, jetzt erkläre ich euch mal, was ihr in eure Berichte schreibt’, sein Verständnis von objektiven Polizeiberichten zum Ausdruck brachte. Ein solcher Versuch der Manipulation von Beweismitteln lässt uns fassungslos zurück.


    Wir fordern die Verantwortlichen auf, alles für eine lückenlose Aufklärung dieses Angriffs zu tun, bis hin zu personellen und strafrechtlichen Konsequenzen. Wir als Fanhilfe Hertha B.S.C. werden eine solche Aufklärung auf allen Ebenen forcieren und diesen Prozess begleiten. Wenn nicht einmal mehr Mitarbeiter des sozialpädagogischen Fanprojekts, der Fanbetreuung oder Rechtsanwälte vor den Übergriffen der Beamten sicher sind, stellt sich uns die Frage, welche Grenzen die Polizei überhaupt noch kennt.“

    Nochmal zum Thema Polizeigewalt.

    Hier bei den Berliner Kollegen sieht man, wo der Hase lang läuft.

    Da kann einem Angst und Bange werden.

    Dann kam der Zeitpunkt, als mir klar wurde, dass der Schlumpf, der alles und jeden hasst, der einzige Normale ist.

    Und nicht diese anderen manisch-gutgelaunten Psychopathen.

  • Das ist zwar im Einzelfall immer zu prüfen, aber es ist ganz allgemein bei Grossveranstaltungen zu bemerken, wie aggressiv die Polizei dort auftritt.

    Die Grobheit besiegt jedes Argument und verscheucht allen Geist.
    -- Arthur Schopenhauer (1788 - 1860), deutscher Philosoph

  • Auch wenn ich mich jetzt bei dem ein oder anderen unbeliebt mache, ich seh die ganze Sache andersrum. Sag aber gleich, den Artikel hab ich jetzt gar nicht erst durchgelesen, steht e immer die selbe Sülze drin. Aber zum eigentlich Punkt: Ich geh jetzt mittlerweile seit 20 Jahren in Stadien usw. und ich hatte noch NIE, ich wiederhole, noch NIE irgendwelche Probleme mit Polizei oder sonstigen Ordnungshütern etc. Hinzufügen muss ich aber vorallem, auch ich bin schon im Rahmen der breiten Masse in kritischen Situationen gelandet und auch da, verhalte dich cool, halt dich an die Regeln und du wirst keine Probleme haben. Aber nee, is ja immer die böse böse Polizei und die armen armen missverstandenen Fans. Eigentlich ist das ein Thema das ich jetzt viel differenzierter ausführen müsste, mein Post daher sicherlich viel zu knapp gehalten, aber es ist so schönes Wetter, geh jetzt lieber mit meiner Tochter nach draußen;)

  • Ja klar, die andere Seite ist oft genug stark beteiligt an der Eskalation. Allerdings kann man von der Seite der Polizei erwarten, dass sie klüger, besonnener und deeskalierender auftritt als der Mob auf der anderen Seite. Was leider viel zu oft nicht der Fall ist.

    Die Grobheit besiegt jedes Argument und verscheucht allen Geist.
    -- Arthur Schopenhauer (1788 - 1860), deutscher Philosoph

  • Auch wenn ich mich jetzt bei dem ein oder anderen unbeliebt mache, ich seh die ganze Sache andersrum. Sag aber gleich, den Artikel hab ich jetzt gar nicht erst durchgelesen, steht e immer die selbe Sülze drin. Aber zum eigentlich Punkt: Ich geh jetzt mittlerweile seit 20 Jahren in Stadien usw. und ich hatte noch NIE, ich wiederhole, noch NIE irgendwelche Probleme mit Polizei oder sonstigen Ordnungshütern etc.

    Mit "steht eh immer die selbe Sülze drin" erübrigt sich ja schon fast jede Diskussion, da du nicht offen zu sein scheinst. Finde das aber trotzdem wichtig. Habe diesen Sommer das Buch "Kurvenrebellen: Die Ultras - Einblicke in eine widersprüchliche Szene" gelesen. Das ist ganz und gar kein Buch, das die Ultras verteidigen will, sondern eines, das mal journalistische Qualität aufweist, da beide Seiten beleuchtet werden. Rechtsradikale Gruppen, Hooligans oder auch die Gewalt von (einigen) Ultras/ Krawallfans werden dort deutlich kritisiert. Es kommen aber eben auch die Ultras zu Wort und so manche Berichte machen fassungslos. Besonders die Unterstützungseinheit (UKS) die für Demos und Fußballspiele häufig zum Einsatz kommen, wird heftigst kritisiert.

    Klar, wer Bock hat auf Gewalt und Schlägereien, dafür aber nicht bestraft werden will, dem bietet der Deckmantel der Polizei eine geeignete Spielwiese. Kennzeichnungspflicht? Wieder abgeschafft. Schau dir doch nur mal diesen Artikel an:

    https://www.br.de/nachrichten/…muenchner-polizei,RKnMc6N

    Die Chat - Nachrichten und das Tasern von Kollegen sowie die Vertuschung die da verübt wurde, lassen nur ahnen was für ein gewaltiger Sumpf da herrscht. Die Polizei hat erhebliche Schwierigkeiten Nachwuchs zu bekommen, da werden auch Leute eingestellt, die einfach nur Bock auf auf "Action" haben.

  • Neues Video von MIKI. OK, ist natürlich nicht Mainstream, aber wer Lust hat kann ja mal reingucken:


    Dann kam der Zeitpunkt, als mir klar wurde, dass der Schlumpf, der alles und jeden hasst, der einzige Normale ist.

    Und nicht diese anderen manisch-gutgelaunten Psychopathen.

  • Weniger Lust als Interesse........ Erschütternde Wahrheiten, die einem da vermittelt werden. Also dann doch ab sofort wieder Kreisklasse C.........

    'you do not know what wars are going on down there where the spirit meets the bone'
    (miller williams)




  • so ist das...

    "Wenn man einem Menschen trauen kann, erübrigt sich ein Vertrag. Wenn man ihm nicht trauen kann, ist ein Vertrag nutzlos."
    John Paul Getty

    :S







  • Kann mich bei dem Lied gar nicht auf den Text konzentrieren, da der geile Beat bereits von anderen rappern verwendet wurde. Zum beispiel auf dem Track Blutsauger von Raportagen.