BVB: Kooperationen, Sponsoring etc.

  • Ich denke mal, dass wir uns die Gründung einer eigenen Basketball-Mannschaft sparen wollen, um uns nicht der Doppelmoral auszusetzen. Neu gegründeten Mannschaften haftet oft der Ruf eines Retorten-Teams an, vorallem, wenn man sie gleich in der 1. Liga anmeldet. Von daher finde ich die Kooperation mit einer in der 1. Liga etablierten Mannschaft besser. Spricht ja dann auch nix dagegen, wenn ALBA mal nach Dortmund umzieht :D

    "Die Wahrheit kann ein Finger im Hals derer sein, die nicht darauf vorbereitet sind, sie zu hören"


    Dr. Sheldon Cooper/The Big Bang Theory

  • Zwar nicht meine Sportart :/ , zu klein müsste mich immer jemand hoch heben oder ich bekomme
    Federn an die Schuhe ;( , aber finde ich dennoch interessant .


    Marketing des BVB in Berlin ,über ALBA und auch was die Aussagen zu Fitness und das Interesse
    einiger unserer Spieler an Baskettball angeht .

    Informationen sind kein Wissen !


    Chaleb Carr "Die Täuschung"

  • Gibt schon einiges an Kritik aus den Fanlagern rund um Dortmund, da es in Hagen ja auch eine Basketball-Bundesliga Mannschaft gibt, die eine solche Kooperation natürlich viel nötiger hätte.


    Im Endeffekt geht es aber darum zwei starke Marken zusammenzubringen, um daraus noch mehr Reichweite und noch mehr Kapital zu schlagen. Das geht nur mit einer großen Marke.

  • Hagen wäre näher gewesen.....

    Ich hab‘ mich nie verbogen,

    das ist alles was ich weiß.

    Und ich laufe gerade weiter,

    denn so schließt sich für mich der Kreis.

    (Peter Maffay)

  • Ich kann mir noch immer nicht vorstellen, in wie weit diese Kooperation dem BVB weiterhelfen soll. Einen gemeinsamen Fanshop und hin und wieder zusammen trainieren? Naja, wir werden sehen...

  • Spricht ja dann auch nix dagegen, wenn ALBA mal nach Dortmund umzieht



    was heißt hier umziehen, lass mal den Berliner und Umländern eine Mannschaft die in ihrer Sportart erstklassig und international ist 8)
    der Albatros bleibt in Berlin

  • Ich habs:


    schaut euch mal bei Wiki das Bild der Cheerleader an , das erklärt ALLES ! :lol:
    Unser Verein , einfach genial weitsichtig ! :thumbsup:


    PS: die Damen im Tempel , in diesem Outfit :happy::dafuer: !!!!!!!!!!!!!!!

    Informationen sind kein Wissen !


    Chaleb Carr "Die Täuschung"

  • Der BVB will sich als Marke weiter etablieren und greift dabei als erster deutscher Verein zu neuen Strategien. Mitunter widmet man sich dem so genannten Affiliate-Marketing. Zusammen mit dem Performance-Spezialisten "The Reach Group" will man eine breite Kampagne im Netz fahren, bei der Kunden mitunter stärker an Shops gebunden werden sollen und natürlich will man sie auch zum Kaufen anregen. Ziel ist es mitunter den Kunden stets im richtigen Umfeld anzusprechen und ihm seinen Bedürfnissen entsprechend das gerade richtige zu bieten.


    Carsten Cramer sagte dazu:


    Zitat

    Der Weg über eine Performance-Kampagne mit Schwerpunkt auf Affiliate-Maßnahmen war für uns genau das Richtige, da wir emotional hochaufgeladene Produkte dem Fan so immer im passenden Content-Umfeld präsentieren können.


    Weitere Infos dazu finden sich in der Quelle: marketing-boerse.de

  • Was bedeutet das? Sowas wie Payback oder Sponsorpay oder Muttis Konsummarken (DDR)?

    Im Nachhinein haben es immer alle vorher gewusst.


    "Ich glaube nicht, dass die Angst vorm Verlieren dich eher zum Sieger macht, als die Lust aufs Gewinnen." (Jürgen Klopp)

  • Was bedeutet das? Sowas wie Payback oder Sponsorpay oder Muttis Konsummarken (DDR)?


    Das bedeutet, dass Partner des BVBs am Shop mitverdienen können. Ich nehme jetzt mal ein Beispiel mit fiktionalen Zahlen:


    Sagen wir dieses Forum würde Partner des BVBs werden und Teil des neuen Affiliate-Programms. Dann würden wir eine Ref-ID erhalten und können diese an Links zu Artikeln im Shop anhängen.


    Wenn dann jemand den Link mit unserer Ref-ID anklickt und dann im Shop etwas kauft, bekämen wir zum Beispiel 10% vom Kauf ab. Kauft also jemand für 600 Euro Fanartikel und hat unseren Link genutzt, dann bekommen wir 60 Euro davon.


    Mit Affiliate-Marketing gibt man den Partnern die Möglichkeit am Shop mitzuverdienen. Im Gegenzug bringt ein solches Marketing normal dann mehr Kunden in den Shop und somit mehr Verkäufe, weshalb es sich insgesamt für den BVB lohnt.

  • Und man erhöht ganz nebenbei die Reichweite der eigenen Produkte und Marke, indem diese auf wesentlich mehr Seiten angeboten wird, was neben den Verkäufen nicht zuletzt auch Werbung ist. Damit steigt auch das Markenbewusstsein und unterm Strich und im Idealfall auch der Markenwert.

  • Müßte dann aber nicht auch der Preis steigen, damit alle was davon haben? Denn wenn man den Erlös oder Gewinn oder was auch immer mit anderen teilt, hat man logischerweise selbst weniger!?

    Nur der BVB! Unser ganzes Leben, unser ganzer Stolz! :schal:

  • Heisst das soviel, wie: Andere Vereine könnten künftig mit BVB-Sponsor auf der Brust auflaufen?? :D

    "Die Wahrheit kann ein Finger im Hals derer sein, die nicht darauf vorbereitet sind, sie zu hören"


    Dr. Sheldon Cooper/The Big Bang Theory

  • Müßte dann aber nicht auch der Preis steigen, damit alle was davon haben? Denn wenn man den Erlös oder Gewinn oder was auch immer mit anderen teilt, hat man logischerweise selbst weniger!?


    Normal nicht, denn durch mehr Verkäufe und einer größeren Markenreichweite wird das sozusagen ausgeglichen. Zumindest kenne ich das so.