Bundesliga - allgemeine Themen

  • Die TU Braunschweig hat die Beliebtheit der 36 Erst- und Zweitligisten untersucht und ein Ranking angelegt. Auf den letzten Plätzen – Überraschung: Bayern und Leipzig. Beliebtester Klub ist der SC Freiburg. Der BVB liegt auf Rang 15.

    Und Scheiße03+1 ist drittletzter Bundesligist. ;) Genauerhin:


    1. Freiburg

    2. Kiel

    3. Sandhausen

    4. Regensburg

    5. St. Pauli

    6. Augsburg

    7. Fürth

    8. Gladbach

    9. Union Berlin

    10. Mainz

    11. Köln

    12. Aue

    13. Hoffenheim

    14. Paderborn

    15. Dortmund

    16. Heidenheim

    17. Bremen

    18. Nürnberg

    19. Bochum

    20. Frankfurt

    21. Darmstadt

    22. Hannover

    23. Ingolstadt

    24. Duisburg

    25. Bielefeld

    26. Magdeburg

    27. Düsseldorf

    28. Wolfsburg

    29. Stuttgart

    30. Leverkusen

    31. Hertha

    32. HSV

    33. Schalke

    34. Dresden

    35. Leipzig

    36. Bayern

  • Hmmm… Also eigentlich kann ich das nicht so wirklich glauben... Bremen hinter dem BVB auf 17 und noch hinter Heidenheim, obwohl Bremen eigentlich einer der Vereine ist, auf den sich die meisten abgesehen von HSVlern als einen sympathischen Verein verständigen können.

    Naja und Sandhausen auf Platz 3 vor Union, Pauli, Gladbach... scheint mir nicht sehr stimmig, nicht einmal wegen dem BVB auf 15, sondern weil weit abgeschlagen hinter Kiel und Sandhausen und nur knapp vor Heidenheim, welche alle drei irgendwie weder Vereine mit großer Historie sind, noch einer weiten Bekanntheit, noch einer größeren Anhängerschar und abgesehen von Kiel, bedingt durch das letzte Jahr, kaum größer in sportliche Erscheinung getreten.

  • Käme der [Anm.: Kloppo] zurück wären wir spätestens nach der 2.PK wieder an der Spitze.

    Dann grüßen wir ab morgen eben wieder von oben :saint:


    #agrandiosabend :panda:

    Ganz liebe Grüße ins Forum - einer von 71.709 :love:

    Kicker-Quelle (Avatar): http:\\www-kicker-de\news\fussball\chleague\startseite\595690\artikel_grenzgaenger-in-schwarz-gelb-rot-html

  • Hoffenheim auf 13 - never!

    Durch Nagelsmann leider durchaus möglich.


    Freiburg ist ja wegen Christian Streich ja auch auf 1.


    Hinter Hoffenheim zu landen ist schon bitter... aber in der Außendarstellung haben wir uns die letzten beiden Jahre echt nicht mit Ruhm bekleckert. Finde es schon überraschend, dass wir hier noch vor Bremen und Darmstadt stehen.

  • ich hab da was durcheinander gebracht...dortmund war im markenranking auf platz 1 und ist das, in selbiger studie der TU braunschweig, auch dieses jahr wieder...wohl zum 7 mal in folge

    "Wenn man einem Menschen trauen kann, erübrigt sich ein Vertrag. Wenn man ihm nicht trauen kann, ist ein Vertrag nutzlos."
    John Paul Getty

    :S







  • Ich halte es auch für Utopie, dass wir es da jemals an die Spitze schaffen. Unsere Zeiten als sympathischer Underdog sind vorbei. Dafür sind wir jetzt viel zu seh Establishment im europäischen Fußball.

    Jeder Mensch mit einer neuen Idee ist ein Spinner, bis die Idee Erfolg hat.
    ---- Mark Twain ----

  • Das der BVB an erster Stelle oder unter den Top drei landen müsste ist ja auch Quatsch. Nur kann ich definitiv nicht glauben, dass Sandhausen als Verein die drittmeisten Stimmen bei einer Frage welche Vereine man am meisten schätzt bekommen hätte. Never ever…


    Es könnte vllt. sein, dass die Fragestellung war, welche Vereine man am wenigsten mag und Sandhausen, da eben die drittwenigsten Stimmen bekommen hat. Wobei da ja wieder die Frage wäre, wer die befragte Zielgruppe war. Der nicht-Fußabll-affine Durchschnittsbürger wird wohl nicht einmal wissen, dass Sandhausen in der zweiten Buli spilet.

    Sollte vorher erwähnte Fragestellung diejenige sein, die es gab, dann wäre es allerdings ziemlich absurd die Statistik dann einfach umzudrehen und aus den am wenigsten unbeliebten Vereinen einfach die Beliebtesten zu machen. Falls das der Fall war, sollten die für die Studie/Umfrage Verantwortlichen der TU BS in Zukunft die Finger von Statistik lassen.

  • Ein Teil der Untersuchung ist die Frage nach der Sympathie. Die 4.456 Online-Befragten im Alter von 18 und 69 Jahren fällen dabei ein klares Urteil. Zu jedem der 36 Erst- und Zweitligisten sollte bei der Aussage „sehr sympathisch“ auf einer Skala 1=„stimme gar nicht zu“ bis 5=„stimme voll zu“ abgestimmt werden. Zur besseren Lesbarkeit wurden die Werte im Anschluss auf eine Skala von 0 bis 100 hochgerechnet.


    Quelle: Fussballtransfers.com

    "Wenn man einem Menschen trauen kann, erübrigt sich ein Vertrag. Wenn man ihm nicht trauen kann, ist ein Vertrag nutzlos."
    John Paul Getty

    :S







  • Das hatte viel mit Kloppo zu tun. Käme der zurück wären wir spätestens nach der 2.PK wieder an der Spitze. Die Zeit nach Kloppo war in der Aussendarstellung nicht das Optimum.

    nein, am Ende hat auch Kloppo viele Sympathin verspielt - außerhalb Dortmunds. Seine Gereiztheit auf dem Platz und in den PKs kam nicht mehr gut an. Da hat unser Image schon gelitten. Dazu kommt, dass wir anderen Vereinen der 1. und 2. Liga die Spieler wegkaufen. Und dritter Grund ist Watzke. Der wird außerhalb Dortmunds eben auch von vielen als arroganter A.... gesehen.


    Heißt nicht, dass ich die Liste an sich nachvollziehen kann, aber BVB auf Platz 15 könnte schon hinkommen.

    Im Nachhinein haben es immer alle vorher gewusst.


    "Ich glaube nicht, dass die Angst vorm Verlieren dich eher zum Sieger macht, als die Lust aufs Gewinnen." (Jürgen Klopp)

  • wie schon geschrieben, habe ich das beliebtheitsranking mit dem markenranking (gleiche studie) verwechselt...und vielleicht nicht nur ich...beim markenranking sind wir seit 7 jahren! ununterbrochen auf platz 1...

    "Wenn man einem Menschen trauen kann, erübrigt sich ein Vertrag. Wenn man ihm nicht trauen kann, ist ein Vertrag nutzlos."
    John Paul Getty

    :S