DFB-Pokal [Spiele ohne BVB]

  • Im Grunde stimmt, was Du sagst. Doch wenn die SR nach solcher Regelvorgabe handeln (sollten), dann würden wir ca 3-5 Strafstösse je Spiel sehen. Denn Kontakte - wenn auch nur leicht - gibt es immer wieder.

    Und nur als Gegenbeispiel: Wieso gibt es denn dann bei Sörloths Aktion gegen Brooks keinen Freistoss für Wolfsburg? Hier reicht dieses kurze "sich Platz verschaffen" des Leipzigers angeblich nicht, um auf Foul zu entscheiden. :/

    Ich glaube, das dies das Entscheidende war und somit im Ermessenspielraum des Schiedsrichters.

    Da wird es immer Diskussion geben, aber ich gehe lediglich vom Regelwerk aus - und das gibt dem Strafstoß leider recht.


    Finde ich das doof? - Ja

    Ist das ziemlich clever vom Kieler gemacht, auf Strafstoß zu spekulieren? - Leider ja

    Was hätte ich gemacht als Schiedsrichter - erster Impuls rot und Strafstoß. Mit Kamera und Unterhaltung VAR - Strafstoß.



    Sörloth gegen Brooks - sry, das hätte ich auch weiterspielen gelassen. In der Analyse sieht es sogar so aus, als spekuliere Brooks darauf, das Sörloth auf ihn drauf läuft und er umfallen kann, was nicht passiert.

    Das steht in keinem Verhältnis zur anderen Sache.


    Sry - Als Schiedsrichter und als Fußballfan bin ich da voll und ganz bei den Entscheidungen.

    Und ja - auch wenn es contra BVB wäre. Da bin ich mittlerweile sehr entspannt.

    Von Geburt her Bremer Hanseat, mit Herz und Seele Dortmunder Borusse

  • Spieler A spekuliert -> clever, Strafstoss ok.

    Spieler B spekuliert -> nicht clever, kein Freistoss.

    Das ist m.E. messen mit zweierlei Mass und somit nicht korrekt.

    Aber jedem seine Sichtweise, ist natürlich ok. ;-)

    Ich habe übrigens über 30 Jahre selbst gespielt und zwischenzeitlich auch als SR fungiert. Ob bzw wie oft ich als SR auf solche "Spekulationen" reingefallen bin, weiß ich zwar nicht. Doch die Tatsache, dass ich als aktiver Spieler genügend Erfahrung sammeln konnte, machte es mir evtl möglich, auf diese Strafstoss-Schindereien so wenig wie möglich reinzufallen.

    Aber dennoch - alles gut :beerdrink:

  • Möchte ich widersprechen, denn:

    Bei Spieler A ist der Kontakt, das Treffen zweifelsfrei belegt und somit - so blöd das auch aussieht, als Foulspiel zu ahnden. Mit der Meinung gehe ich konform.

    Bei Spieler B kommt es gar nicht zum spekulierten "Reißen" wie wir es tagtäglich erleben, so das Brooks keine Möglichkeit erhält sich theaterreif fallen zu lassen. Was sollst du da pfeifen bitte? ( nein, das ist keine direkte Frage )



    Wir zwei müssen da nix aufwiegen, 30 Jahre habe ich nicht auf den Buckel, aber sowohl habe ich gespielt als bis vor einem Jahr auch noch gepfiffen. Schindereien mochte ich noch nie, genau so wenig wie Poser oder HB Männchen.

    :beerdrink:

    Von Geburt her Bremer Hanseat, mit Herz und Seele Dortmunder Borusse

  • 2 Schiris, 2 Meinungen :-)

    "Der Béla Réthy, der hat noch nie das gleiche Spiel wie ich gesehen. (Rolf Miller)


    "Ich glaube nicht, dass die Angst vorm Verlieren dich eher zum Sieger macht, als die Lust aufs Gewinnen." (Jürgen Klopp)