Jugendteams

  • Ich versteh den Text nicht: "Trainer aller Jugendmannschaften", ersetzt aber Benjamin Hoffmann

    Er trainiert nun die U19 und ist gleichzeitig der Cheftrainer aller Jugendmannschaften. Sprich er hat die Hoheit über unsere Jugendabteilung und beurteilt, ob in allen U-Teams richtig trainiert wird, das richtige System zum Einsatz kommt und die individuellen Fähigkeiten ausgebildet werden.

  • Was gibt es besseres für einen Borussen als bei und für seinen Herzensverein zu arbeiten?

    Sollte jetzt gar nicht negativ klingen. Aber mich verwundert das trotzdem. Skibbe war Bundesliga- und Nationalmannschaftstrainer. Da finde ich das einfach ungewöhnlich, dass man da wieder in den Jugendbereich zurückkehrt.


    Ja gut, hätte man 1998 nicht das Experiment Skibbe gewagt, wäre er vielleicht nie was anderes geworden ^^.

  • Der ist auch dabei als Verbindungsstück zwischen Profis und Jugendmannschaften. Soll helfen die Jungs zu den Profis zu bringen.

    Verstehe -

    Skibbe ist ein wirklich symphatischer Typ .... aber ich glaube dass auf ihn auch das zutrifft, was Du über Mitch geschrieben hast.


    Zu nett für das Geschäft.


    Ist der BVB momentan so ein Auffangbecken für Ehemalige (die keinen besseren Job finden)?


    Freue mich für Skibbe und das wieder ein Symphatischer Typ bei uns landet - fachlich und effektiv muss er meine Zweifel aber noch beseitigen :-)

    (naja nicht wörtlich nehmen - natürlich muss er nicht MICH überzeugen, sondern ....)


    Bei Addo dagegen bin ich positiv gestimmt, da er sowohl Symphatieträger ist, aber ich denke auch weiss und zeigen kann wo es lang geht...

  • Auf jeden Fall scheint der BVB die Zeichen der Zeit erkannt zu haben und intensiviert seine Jugendarbeit. Was das Geld angeht wird die PL auf längere Sicht nicht eingeholt werden können,somit ist der Weg über gutes Scouting und gute Jugendarbeit den finanziellen Vorsprung der anderen Ligen zu kompensieren unabdingbar. Ajax und Porto sind seit Jahren Beispiele für beide Varianten zum Erfolg zu kommen.Ich finde das Label "Feederclub" nicht negativ ,sondern eher eine Anerkennung für optimale Arbeit in beiden genannten Bereichen.

  • Das Halbfinale im Westfalenpokal unserer U19 beim VFL Bochum geht in die Verlängerung. Bakir und Pena Zauner brachten den BVB zweimal in Führung, Bochum konnte jeweils schnell ausgleichen.

  • Die geplante Neuordnung der Jugendbteilung deutet darauf hin,daß man nicht so zufrieden ist mit dn Ergebnissen vor allem der U19. Es ist bisher eine eher enttäuschende Saison und ich bin sehr gespannt ,welche neuen Ideen Michael Skibbe einbringt.