Blog-Artikel mit dem Tag „Kehl“

    Die neue Saison rückt immer näher und ich möchte die Gelegenheit mal nutzen, ein paar Gedanken zu sammeln und zu ordnen. Dabei ist mir wichtig, dass der Blick nach vorne geht. Also dann...


    Der Trainer

    Die Euphorie um Lucien Favre ist groß. Man hat fast schon das Gefühl, es könnte gar nicht nicht funktionieren. Als sei die Vizemeisterschaft schon sicher und der FC Bayern gar nicht mehr so weit entfernt. Ich bin da etwas skeptischer. Große Begeisterung hat Favre bei mir ohnehin noch nicht ausgelöst. Aber ich habe mir gesagt, dass ich neutral an die Sache herangehen werde – sofern das eben möglich ist. Also hat Favre nun jede Chance, mir zu beweisen, warum ausgerechnet er der richtige Mann für den BVB ist.


    Weiterlesen

    Was war das für ein geiler Abend! 1:0, 1:1, 1:2, 2:2, Verlängerung und 3:2. Und bei diesem Spiel machte sich Sebastian Kehl in seiner letzten Saison als aktiver Fußballprofi zum Pokalhelden. Aus etwa 20 Metern zog der 35-jährige einfach mal ab und versenkte den Ball perfekt zwischen Pfosten und der Hand von Keeper Baumann – das entscheidende dritte Tor in der Verlängerung, das den Schwarzgelben den Einzug ins Halbfinale des DFB-Pokals sicherte. Obendrein war es auch noch der erste Pokaltreffer im Trikot von Borussia Dortmund für Kehl, der im Winter 2002 vom SC Freiburg kam. Doch es war nicht nur dieser Treffer, der den Abend zu einem echten Pokalabend machte.


    Denn in der ersten Halbzeit lief nur hin und wieder mal etwas beim BVB – eigentlich war es nur das Tor von Neven Subotic. Nach einem starken Beginn der Schwarzgelben, versenkte der Dortmunder Innenverteidiger den Ball in der 19. Minute im Tor der Hoffenheimer. Nach einer von Jakub Blaszczykowski geschossenen Ecke schoss

    Weiterlesen