Transfers 2015/2016 beim BVB

Tja Leute,
die Transfers sind vorbei - außer natürlich momentan noch bei uns (Kevin) und was kann man für ein Fazit ziehen?
Welche Note würder Ihr Susi und dem BVB geben?
Das noch vor dem Hintergrund der wachsenden Ablösesummen gerade aus England?
Alles was auf 3 nicht auf den Bäumen ist wird ab 20-30 Mio aufgekauft und nach oben keine Grenze...


hmmm...schwer oder?


Betrachten wir das mal im Einzelnen.


Angefangen hat es mit Ciro.
Ergebnis: Ausleihe und damit erstmal nur Gehaltseinsparung und kein Transfererlös. Wenn der Erlös mal kommt dann wahrscheinlich zu einem geringeren Preis als damals gekauft.
Italienischer Nationspieler...nicht verkaufbar...


Günni: hier waren mindestens 25 Mio als Erlös eingeplant. Ergebnis: 0,0 aber eigentlich sind wir froh, dass er noch bei uns ist.
Tja...für den "Erlös" haben wir ja Castro für 11(?) Mio gekauft als Ersatz. Na gut, der sitzt auf der Bank.
Kampl: auch für 11(?) gekauft und wohl für 11 "weitergereicht" zu den Pillen. Ein 0-Geschäft und das bei steigenden Transferpreisen.
Leitner: 0 Erlös aber da wir den Kader verkleinern müssen dann halt eine Versetzung in die 4. Liga. Was man wohl nächstes Jahr für einen lustlosen Spieler aus der 4.Liga so kassiert?
Kirch: Nun gut - Paderborn. Soweit o.K. Erlös? Schwamm drüber.
Kuba: Oh je - der alte Haudegen. War halt viel verletzt und daher ...Ausleihe...Erlös: 0,0
Kevin: Türkei or not Türkei? Noch offen aber wenn dann bringt er so 5 Mio als Erlös...zahlbar in 3 Jahresraten...für einen Weltmeister...dafür muss man in England für einen 14-Jährigen mehr zahlen.
ParK: für 3,5 Mio gekauft...
Weigl: 2,5 Mio - das war wirklich mal gut und bewahrt vor einer noch schlechteren Note...
Adrian: diesmal haben wir ausgeliehen...
Mitch: tja den haben wir tatsächlich verkauft zu 3,5 Mio
Jerry: zu St Pauli . Erlös unbekannt.
Ramos: 20 Mio gefordert - nicht bekommen. Bleibt.
Marvin: siehe Leitner allerdings aus Verletzungsgründen.


Tja, höre mal mit der Liste auf.
Alles in allem ist das sehr, sehr bescheiden für einen Club und Spieler mit der Vita und den Ansprüchen.
Kommt mir so vor...weg muss weg...auf alles 80% Rabatt und dazu bekommen?


Bin nicht so sehr beeindruckt.
Gebe mal die Note mangelhaft denn wenn man Weltmeister, Deutsche Meister, Pokalsieger, CL-Finalteilnehmer usw. verkauft bzw. die man noch nicht mal verkaufen kann sondern höchstens Ausleihen kann nicht mehr erlöst dann bleibt als Note mangelhaft stehen und nur wegen Weigl ist es kein ungenügend.

"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."


Albert Einstein



Kommentare 6

  • Finde unsere Transferperiode gut bis sehr gut. Gerade weil der Markt momentan verrückt spielt. Es wurde mit wenig Geld feinjustiert. Das hat Hand und Fuß. Kuba und Kevin reißen natürlich ein Loch aber die Transfers sind für alle Beteiligten die Besten.

    • Sorry - lese gerade Ablöse für Kevin 1,5 Mio...das ist für mich Verramschen! Das ist für mich keine Transferpolitik sondern vom Acker jagen.

    • Das stimmt allerdings. Für Kevin hätte man durchaus vier Millionen Euro und mehr herausholen können - gerade von einem türkischen Klubs, dem es vor allem um Namen geht.

  • Ich kann Deine Meinung nicht wirklich teilen. Das Ziel für diese Transferperiode war, dass man am Ende kein großes Minus in der Differenz stehen hat. Genau das hat wohl weitestgehen geklappt. Ich bin zwar auch nicht davon begeistert, dass Kuba uns verlassen hat, aber er wollte sich auf die Europameisterschaft vorbereiten. Die Transfers von Julian Weigl und von Roman Bürki muss man in die Kategorie Weltklasse einordnen. Auch das Halten von wichtigen Spielern wie Gündogan, Hummels, Reus oder Aubameyang ist eine Leistung. Mein Fazit: Ganz so schlecht, wie Du sie darstellst, ist unsere Transferpolitik dann doch nicht. ;)

  • Sorry, aber als ich diesen Blog las, konnte ich nur noch mit dem Kopf schütteln. In meinen Augen haben unsere Verantwortlichen einen guten Job gemacht - und wer nur auf Transfers in zweifacher Millionenhöhe aus ist, der sollte evtl WOB-Fan o.ä. werden. Um nur eines der genannten "Transfer-Versagen" als Beispiel heranzuziehen: Was sollten unsere Verantwortlichen denn im Falle eines Leitner tun? Dieser Spieler weigert sich wohl, den BVB zu verlassen und hat einen BuLi-bekannten schlechten Ruf hinsichtlich seines Charakters. Also bleibt nichts anderes übrig, als ihn in die U23 zu stecken. Wie gesagt, jedem seine Meinung - aber ich kann Deine nicht nachvollziehen.

    • O.K....ich kann nicht nachvollziehen wie Spieler vom Schlage Kevin und Kuba quasi für ein Appel und Ei verhökert werden und dann bie Ramos 20 Mio aufgerufen werden die noch nicht mal Ciro einbringt.