Blog-Artikel aus der Kategorie „Default Category“

    Wir hatten heute ein Dinner vor und wollt‘n es unbedingt bei meinem Lieblingsgriechen (aufschwungfördernd) anbringen


    Eigentlich, denn ...


    ... komischerweise er nicht: Trotz reservierter Außenplätze wollte er uns reinschicken, weil ein paar Wölkchen am Himmel standen. HALLO? Wo die beste jüngste Erkenntnis is’, sich vor allem draußen aufzuhalten ...


    "Habt ihr’s ma’ so gar nicht notwendig?" Falls es so ist - Glückwunsch und - rechnet demnächst nicht auf Umsatz mit uns.


    Den haben wir dann schließlich bei einem Italiener realisiert, der situationsgemäß professionell gearbeitet hat und - aufmerksam wurde, als mein Freund „Ja, so‘n blöder Italiener!“ rief.


    „Wie bitte?“


    „Nee, WER bitte! Euer verdammter Rizzoli hat uns 2013 verpfiffen!“


    „DAS STIMMT, aber es ist nicht MEIN Rizzoli. Dein schwarzgelbes Feuerzeug hab‘ ich schon lange geseh‘n. Und - ich bin Bayern-Fan. Möchtet ihr noch was?”


    AKQUISITEUR DES JAHRES! ...


    ... Wir haben eine Viertelstunde geschnackt, er hat fettes Trinkgeld

    Weiterlesen

    Oh je Dortmund, ihr dürft euch glücklich schätzen einen Haaland im Kader zu haben. Denn ohne Ihn, hätte es zu einem Debakel kommen können.

    Das Spiel gegen Augsburg hat mal wieder einen großen Schwachpunkt des BVB aufgedeckt - die Abwehr.


    Ein Mannschaft, die um den Titel mitspielen will, darf sich nie und nimmer so einfach auskontern lassen. Und das vor allem nicht 3 mal. Hinzu kommt, dass die Verteidiger in der Rückwärtsbewegung viel zu langsam agierten und den Augsburgern meist hinterher liefen.

    Das lag meist daran, dass die Dreierkette der Verteidigung viel zu hoch stand.


    Auffallend war wie häufig die Augsburger über ihre Linke Seite kamen. Piszczek war sowohl beim 1:0 als dann auch beim 3:1 zu langsam um Vargas oder Max zu stoppen.

    Im Zentrum der Verteidigung war dann auch noch das Stellungsspiel von Akanji und Hummels schwach, sodass der Augsburger Stürmer problemlos einschieben konnte.


    Doch allein ist die Abwehr nicht an den drei Gegentoren schuldig. Sie ist überfordert,

    Weiterlesen

    Meine Lieben,


    auch heute noch, zwei Tage nach dem denkwürdigen Spiel, beschäftigt es mich weit mehr als ich je angenommen hätte. Es war ein schwerer Schlag, der einfach extrem schmerzt. Dennoch will ich einmal aus meiner Sicht darlegen, was alles falsch gelaufen ist und wo zumindest für mich offensichtliche Fehler liegen.

    Taktik-Genie Favre vercoacht sich gegen Bayern - erneut

    Die falsche Aufstellung: Favre wollte gegen Bayern vor allem Läufe in die Tiefe haben. Deshalb hat er laut eigener Aussage Reus in den Sturm gestellt. Das hat, wie Kehl nach dem Spiel erklärte, "durchaus überrascht". Das Problem ist aber, dass Reus dort nicht ein einziges Mal funktioniert hat. Er selbst mag die Position nicht. Natürlich spielt er sie, wenn der Trainer das will, aber wenn man selber mit der Position nicht klar kommt, wie soll dann eine sehr gute Leistung dabei herauskommen? Das kreide ich Favre an, denn er hatte trotz Ausfall von Paco andere Optionen.


    Götze war fit und er spielt bisher eine

    Weiterlesen